Freienwill: Ortsdurchfahrt wird erneuert

Avatar_shz von
27. März 2009, 10:21 Uhr

Freienwill | Im kommenden Jahr soll die Ortsdurchfahrt Freienwill ein neues Gesicht bekommen. Das geht aus dem Investitionsplan hervor, den die Gemeindevertretung in ihrer jüngsten Sitzung verabschiedete. Nach Möglichkeit soll die Fahrbahnerneuerung auch verkehrsberuhigende Maßnahmen umfassen.

In der Sitzung ging es unter anderem um den Haushalt 2009, der eine Volumensteigerung um 71 000 Euro vorsieht. Eine Summe, die überwiegend in den Schulverband Mittelangeln fließen wird. Im Haushalt ist auch eine Summe für das neue Feuerwehrfahrzeug eingestellt, doch wird der 30-prozentige Kreiszuschuss wahrscheinlich nicht, wie erwartet, sofort gezahlt, sondern wegen der Flut solcher Anträge an den Kreis möglicherweise bis zu vier Jahre auf sich warten lassen, hieß es in der Sitzung. Mehr Einnahmen werden durch die Anhebung der Steuerhebesätze erwartet. Die Grundsteuer A und B wurden auf 280, die Gewerbesteuer auf 320 Prozent festgelegt.

Mit Hilfe eines Zuschusses des Wasser- und Bodenverbandes soll in diesem Jahr die Vorflut im Bereich des Kindergartens instand gesetzt werden.

Was gemeinsame Projekte mit Großsolt anbelangt, so hat der Finanzausschuss über die Kostenverteilung beraten. Beschlossen wurde eine Aufteilung unter den beiden Gemeinden nach Einwohnerzahl, was 45 Prozent für Freienwill und 55 Prozent für Großsolt bedeutet. Ein gemeinsamer Arbeitskreis befasst sich mit der Einrichtung einer Photovoltailanlage auf dem Schuldach in Großsolt.

Auch das Thema Windeignungsflächen stand auf der Tagesordnung, konnte jedoch schnell abgehakt werden: Es sind keine Flächen vorgesehen.

Bürgermeister Hans Heinrich Christiansen wies darauf hin, dass der Preis für die Dorfchronik der Gemeinde Freienwill gesenkt wurde und eine Erweiterung vorgesehen ist, wenn sich Freiwillige finden, diese Aufgabe zu übernehmen. Wer Interesse an der Mitarbeit hat, kann sich beim Bürgermeister melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen