Westtangente : Frau von Lkw erfasst - B200 nahe Flensburg gesperrt

Rettungsfahrzeuge an der Unfallstelle: Für die Frau kam jede Hilfe zu spät.
Rettungsfahrzeuge an der Unfallstelle: Für die Frau kam jede Hilfe zu spät.

Eine Fußgängerin starb auf der B200 auf Höhe des „Harrisleer Kreuzes“.

shz.de von
21. April 2015, 16:02 Uhr

Harrislee | Bei einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen auf der Bundesstraße 200 zwischen den Abfahrten Klues und Duburg in Richtung Süden ist am Dienstagnachmittag eine Frau ums Leben gekommen. Die Straße wurde für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme längere Zeit voll gesperrt werden.

Nach ersten Informationen der Polizei war die Frau gegen 14.45 Uhr in Höhe des „Harrisleer Kreuzes“ auf die vielbefahrene Westtangente und direkt vor einen Containerlaster eines Entsorgungsbetriebes auf die Fahrspur getreten. Dessen Fahrer konnte einen Zusammenprall nicht mehr vermeiden. Sie verstarb trotz des schnellen Einsatzes von Rettungswagen und Notarzt noch an der Unfallstelle an ihren schweren Verletzungen. Der Fahrer des Lkw erlitt einen Schock.

Die Polizei leitete umfangreiche Ermittlungen ein, um den Hergang des Unfalls zu rekonstruieren.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen