Einsatz am Flensburger Bahnhof : Frau mit Kaffeesahne ruft Bundespolizei auf den Plan

Eine Frau wirft mit Kaffeesahne und zieht so die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich.

Avatar_shz von
09. Oktober 2018, 14:58 Uhr

Eine 25-Jährige warf am Montagnachmittag am Flensburger Bahnhof mit Kaffeesahne um sich – und rief damit die Bundespolizei auf den Plan. Die Beamten hatten den Bahnhof bestreift, wobei ihnen die Frau aufgefallen war. Nach Angaben der Bundespolizei warf sie mit kleinen Kaffeesahnedosen nach einer Mitarbeiterin des Bahnhofskiosks.

Da die Frau keinen Ausweis dabei hatte und auf die Fragen der Beamten nicht reagierte, wurde sie zur Identitätsfeststellung mit zur Dienststelle genommen. Dort wurde später ermittelt, dass es sich um eine Ungarin handelt. Im Reisegepäck der Frauen fanden die Beamten nach eigenen Angaben fachärztliche Unterlagen. Sie wurde in Begleitung der Polizei in ein Flensburger Krankenhaus gebracht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert