Flensburger Schiffbau in der Krise : Französische Reederei: „Wir glauben nicht mehr an die FSG“

23-13374880_23-78006011_1456829164.JPG von 22. Juni 2020, 15:40 Uhr

shz+ Logo
Der Bau der „Honfleur“ war der letzte verbliebene Auftrag der FSG.

Der Bau der „Honfleur“ war der letzte verbliebene Auftrag der FSG.

Die französische Reederei „Brittany Ferries“ hat wegen der erneuten Verzögerung der „Honfleur“ mitten im Bau die Reißleine gezogen.

Flensburg | Halb fertig liegt die „Honfleur“ an der Förde. Dabei wäre sie eigentlich längst auf dem Ärmelkanal unterwegs – wenn denn alles glatt gelaufen wäre. Doch das ist es nicht. Die Fähre war der letzte aktuelle Auftrag der angeschlagenen Flensburger Schiffbau-Gesellschaft und eigentlich ein Auftrag der französischen Reederei Brittany Ferries. Doch die hat si...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen