Keine „netten Toiletten“ : Fokus auf den Lokus: Flensburg fehlen öffentliche Klos

grafik flt toiletten 05-2015 r
1 von 2

Die Stadt hat nur noch fünf öffentliche Toiletten im Angebot. Das bundesweite System „Die nette Toilette“ ist immer noch nicht einsatzbereit.

shz.de von
28. Mai 2015, 08:00 Uhr

Flensburg | Die Klagen sind nicht neu: In Flensburg gibt es zu wenige öffentliche Toiletten – und die sind oft noch in einem schlechten baulichen und hygienischen Zustand. Als Gegenmaßnahme hat die Stadt jetzt immerhin ein 27-seitigen Toilettenkataster erstellt – damit wird das Problem schon einmal erkannt und beschrieben, wenn auch nicht gelöst. Das sollen jetzt Flensburgs Gastwirte übernehmen: Das Projekt „Die nette Toilette“ gibt es mittlerweile schon in 190 Gemeinden; die nächste davon ist Husum.

Flensburger können es durch gute Planung eines Innenstadt-Besuchs vermeiden, die Klos an der Neuen Straße oder am Volksbad aufzusuchen, Touristen ohne Ortskenntnis aber oft nicht. Ein Beispiel: Die Toiletten am Nordertor/Volksbad seien schwer zu finden, oft verschlossen oder in einem schlechten Zustand, berichtet die Inhaberin eines Geschäftes – mit dem Ergebnis, dass sich Passanten und Touristen in ihrer Not an sie wenden.

Ähnliches weiß auch Tourismus-Chef Gorm Casper: „Montags werden öffentliche Toiletten besonders in Höhe Museumshafen vermisst, weil das Schifffahrtsmuseum dann Ruhetag hat.“ Weitere Schwachstellen im System: „Barrierefreie öffentliche Toiletten sind sonntags in der Innenstadt nicht leicht zu finden, weil die Holmpassage und die Flensburg-Galerie geschlossen haben. Das betrifft meiner Kenntnis nach auch den Zob“, so Casper weiter – und ergänzt: „Weit außerhalb jeder Zumutbarkeit sind übrigens die Bahnhofstoiletten, wo die Bahn sich hoffentlich bald bewegt.“ Prinzipiell würde er sich in direkter Hafennähe sowohl am Westufer als auch am Ostufer öffentliche Toiletten wünschen, die für Touristen auch optisch mehr als zumutbar seien.

Die Stadt selbst hält derzeit nur fünf öffentliche Toiletten vor; die am Stadtpark und am früheren „Bellevue“ an der Hafenspitze sind geschlossen. Dazu kommen weitere öffentlich zugängliche Toiletten wie in der Flensburg-Galerie, in der Holmpassage, in Förde- und Citti-Park, bei Karstadt, am Bahnhof, in Solitüde und neuerdings auch am Beach-Club an der Hafenspitze. Diese sind Touristen aber oft nicht bekannt, und deshalb suchen sie im innerstädtischen Schilderwald nach Hinweisen auf öffentliche Örtchen – mit dem bekannten Ergebnis.

Seit einem Jahr schon beschäftigt sich die Stadt mit dem Thema „Die nette Toilette“, doch viel ist noch nicht erreicht worden. Der städtische Chefplaner Peter Schroeders führte das nicht zuletzt auf einen Krankheitsfall in der Verwaltung zurück. „Die nette Toilette“ basiert auf einem denkbar einfachen Prinzip: Gastwirte stellen ihre ohnehin vorhandenen Toiletten Passanten kostenlos zur Verfügung und bekommen im Gegenzug einen übersichtlichen jährlichen Betrag von der Stadt. Die kann ihre Kosten für die eigenen Toiletten mittelfristig zurückfahren und eher unbeliebte Örtchen auch schließen. Die Gastronomen weisen mit einem bundesweit einheitlichen Sticker auf das Angebot hin; „Die nette Toilette“ führt alle Angebote auf ihrer Homepage auf und bietet zudem eine App fürs Smartphone an. Das Projekt kann aber erst starten, wenn vier oder fünf konkrete Teilnehmer feststehen. In Husum sind es immerhin schon 17.

Im Umwelt- und Planungsauschuss ermunterte Seniorenbeiratsvorsitzender Ekkehard Krüger die Verwaltung, „es einfach mal zu versuchen.“ Erinnert wurde an die vielen Bustouristen, die oft nach der Ankunft erst einmal gern ein Klo benutzen würden. Pelle Hansen (Grüne) schlug eine Mischung aus öffentlichen Toiletten der Stadt und netten Toiletten der Gastwirte vor. Zudem sollte das Problem bei künftigen Bauvorhaben bedacht werden. So wurde auf der selben Sitzung beschlossen, dem Discounter Aldi nur dann eine Erweiterung seines Marktes in Engelsby zu genehmigen, wenn dort eine Kundentoilette eingerichtet wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen