Steinbergkirche : Förderverein spart auf Strandwochen

Kita-Leiterin Malgorzata Seeland (v.l.) mit dem Fördervereinsmitgliedern, Stellvertreterin Anna Petersen (2.v.r.) und Torsten Netzel (r.).
Kita-Leiterin Malgorzata Seeland (v.l.) mit dem Fördervereinsmitgliedern, Stellvertreterin Anna Petersen (2.v.r.) und Torsten Netzel (r.).

Zwei Strandwochen für die Jungen und Mädchen der Regelgruppen plant der Förderverein der Kindertagesstätte „Siebenstern“ als Höhepunkt dieses Jahres. Die neue Internetseite der Förderer ist online.

shz.de von
21. Februar 2017, 16:58 Uhr

Als große Projekte in diesem Jahr plant der Förderverein der Kindertagesstätte „Siebenstern“ zwei Strandwochen für die Jungen und Mädchen der Regelgruppen. Dies erläuterte Sandra Jürgensen, beim Förderverein zuständig für die Finanzen, in der Jahresversammlung des Vereins. Vorgesehen seien darüber hinaus weitere Beschaffungen und Aktionen gemeinsam mit dem Pädagogen-Team.

Möglich wird dies, weil der Verein im vergangenen Jahr sparsam war. Dies wurde deutlich in der Rückschau des Fördervereinsvorsitzenden, Torsten Netzel. Er sprach von einem relativ ruhigen Jahr. Seinen Worten zufolge beschränkten sich die Aktionen hauptsächlich auf die Beschaffung einer Button-Maschine für das Sommerfest und die Realisierung einer Freizeit mit Übernachtung für die künftigen Schulkinder.

Bei den Wahlen wurde Eva Hansen aus Sterup zu neuen zweiten Vorsitzenden gewählt. Wiedergewählt wurden Kassenführerin Sandra Jürgensen und Schriftführerin Katja Magnussen. Als weitere Beisitzerin wurde Silke Petersen Kathleen Netzel zur Seite gestellt.

Zum Kindergarten gehören neben vier Regel- zwei Krippengruppen mit insgesamt 93 Kindern. Die neue Internetseite des Fördervereins wurde kürzlich freigeschaltet: www.foerderverein-kita-siebenstern.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen