zur Navigation springen

Ein Woche Schönheitskur : Flensburgs Campusbad wird auf Hochglanz gewienert

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Ab nächster Woche ist das Campusbad wieder täglich von 10 bis 22 Uhr für Badegäste geöffnet.

shz.de von
erstellt am 27.Jul.2017 | 06:20 Uhr

Das Campusbad wird in Bestform gebracht – diese Woche wird hier geputzt und geschrubbt. Dazu kommen einige technische Veränderungen, inklusive der Installation einer neuen Telefonanlage.

Torben Kablau, Betriebsleiter des Campusbads, koordiniert die Arbeit seines 35-köpfigen Stammpersonals sowie der Arbeitskräfte aus sieben Fremdfirmen, darunter die Stadtwerke Flensburg, Maler und Tiefbauer: „Die meisten Veränderungen passieren hinter den Kulissen. Davon bekommen die Gäste im Endeffekt nur indirekt etwas mit.“

Eine verbesserte Filteranlage steht auf dem ausgeklügelten Programmplan. Insbesondere wird ein zusätzlicher Wasserkreislauf für das Babybecken installiert.

Die aufwendigen Neuerungen und Reinigungsarbeiten stellen einen Kostenpunkt von etwa 150  000 Euro dar, doch der Betriebsleiter ist überzeugt, dass sich die Investition lohnt: „Wir haben täglich bis zu 1000 Besucher, denen wir den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten wollen. Dazu gehören eben auch Modernisierungen und einwandfreie Hygiene.“ Das Ablassen des Wassers aus den Becken in die Kanalisation nahm mehrere Stunden in Anspruch. Darauf folgte zunächst die alkalische Reinigung und das Beheben von Schäden. Fugen und Fliesen wurden ausgebessert oder erneuert. Anschließend wurde sauer gereinigt, um Kalk zu entfernen. Dafür wurden 30 Kanister mit je zwölf Kilogramm Reinigungsmittel verwendet.

Ganz besonders freut sich Torsten Kablau über die neue Telefonanlage: „In der Vergangenheit hatten wir oft Probleme damit, dass wir nicht erreicht werden konnten. Dank der Techniker wird sich dies nun ändern!“ Das Campusbad ist ab sofort unter der 0461-4875000 erreichbar.

Neben dem Saunabereich, der bereits im letzten Jahr modernisiert wurde und in dem sich die größte Aufgusskabine Norddeutschlands befindet, wird nun auch der Außenbereich für die Badegäste attraktiver gestaltet: Gegen kalte Füße wird eine Fußbodenheizung installiert, die auch den Beckenrand frostfrei hält.

An einem anderen Schauplatz arbeitet Graffiti-Künstler Sven Schmidt: Die weiße Wand am Sportbecken ziert bald eine große Unterwasserwelt samt VW-Bulli im U-Boot-Modus und einem versunkenen Nordertor. Trotz 30 Grad Arbeitstemperatur ist Sven Schmidt mit viel Engagement am Werk: „Es ist schon sehr anstrengend, aber ich habe mich passend angezogen.“ Die aufwendige Arbeit nähme bis zu 100 Spraydosen in Anspruch. Viele verschiedene Farbnuancen sorgen für Farbtiefe.

Ab nächster Woche ist das Campusbad wieder täglich von 10 bis 22 Uhr für Badegäste geöffnet.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen