Nach der Flensburger Dienstwagen-Affäre : Flensburgs berühmtester Audi wird verschrottet

shz_plus
Der finale Weg: Finn Jensens Audi wird abgeholt.
Der finale Weg: Finn Jensens Audi wird abtransportiert.

Der ehemalige Tourismus-Chef Finn Jensen hat sich von seinem betagten Gefährt getrennt

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
05. Dezember 2018, 17:36 Uhr

Flensburg | Das war’s. 14 Jahre alt, 450.000 Kilometer gelaufen. Der legendäre Audi A6 des ehemaligen Flensburger Tourismus-Chefs Finn Jensen ist in der Schrottpresse gelandet. „Motor kaputt, Umweltprämie zu verlocke...

rFbuesngl | Dsa a’rws. 14 eJhra ta,l 50.0004 temoKeril eagul.fne eDr eedernägl Adiu 6A sde ealmienhge bglusrFenre -CmrifsusTuehso innF Jsenne sit in edr eoerrsptScths edan.tleg ooM„rt attp,uk rämteplemwUi zu onve,l“cedrk gnrbedeüte edr aruteeagzhhlrF urkz dnu pkanp end ecsbidAh chan ineme nbernutetul eisgmnnaeme egW.

asD begttea hrGätfe tteha 3120 liheSzcanleg htacmge, sla edr sGeeürsfrfthchä red nteingeis srnFegbul Frjdo mouirusTs bHGm ()FTF  se isqau chis l,tssbe emd vtnrmniaaP Fnin nen,Jse rfü vglöil reteeuerbtü 0805 orEu uabtkaef – las ri.aweFmgenn Jeesnn rtlopetse rebü eid fäAefr, awr eniens obJ l,so edr aisrtcAsfhut irtgee ni säk,rutgolnErn raeb se„ gba ein nie hneraeVfr dnu inee lVnegute,“irur lesttl er ark.l

ufA Grudn ieesrn rendsnoebe uel,nkchittsshiurro cnetlclhhleeaisfgs nud wlecvesctuiigsnhgncahrehlt enBgdtuue für die dSatt eslbFrngu esi iessed bulotomiA sla mralKkenltduu vno bdnseemreo eWrt istenufznu,e etaltu eni via aFeookcb rbeeevreritt glsra.oVch „Es ttseh redha nruet nmsDzhkuceatl sed n“aLeds. oDhc frdaü tsi se jzett uz .tpäs

zur Startseite