Mads Kristensen : Flensburger Unternehmer wandert nach Mexiko aus – bis zum Ende des Lockdowns

JulianHeldt_5837.jpg von 14. Januar 2021, 17:42 Uhr

shz+ Logo
Mads Kristensen hatte vor dem Oberverwaltungsgericht gegen die Schließung seiner Betriebe geklagt.

Mads Kristensen hatte vor dem Oberverwaltungsgericht gegen die Schließung seiner Betriebe geklagt.

Der Inhaber von Rock Café, Study Lounge und Tattoo-Fashion will am Strand in Tulum trainieren. Die Resonanz ist positiv.

Flensburg | Mads Kristensen sitzt auf gepackten Koffern. Am Montag wandert der Unternehmer nach Mexiko aus. Es ist ein Abschied auf Zeit. Kristensen will erst zurück nach Flensburg kommen, wenn er seine gastronomischen Betriebe wieder öffnen darf. Das Rock Café und die kleine Diskothek „Study Lounge“ am Willy-Brandt-Platz sind coronabedingt seit November geschloss...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen