The Voice of Germany : Flensburger Eros Atomus Isler überzeugt die Jury

Eros Atomus Isler möchte mit seiner Musik Geschichten erzählen.

Eros Atomus Isler möchte mit seiner Musik Geschichten erzählen.

Der Flensburger Musiker Eros Atomus Isler erreicht bei der TV-Show „The Voice“ die nächste Runde.

Avatar_shz von
25. Oktober 2018, 22:40 Uhr

Der Flensburger Musiker Eros Atomus Isler hat die erste Runde in der Fernsehshow „The Voice of Germany“ überstanden. Es sei ein „tolles Gefühl“, sagte der junge Sänger am Donnerstagabend nach der Show. „Ich hätte nicht gedacht, dass sich gleich zwei Coaches umdrehen – die Fantas und Mark Foster“, berichtete er über die sogenannten Blind Auditions, bei denen die Teilnehmer von der Jury nur gehört, aber zunächst nicht gesehen werden. Er freue sich nun auf den weiteren Weg.

Die Jury: Michael Patrick Kelly, Michi Beck, Smudo, Mark Forster, Yvonne Catterfeld. Foto: SAT.1/ProSieben/Andre Kowalski
Die Jury: Michael Patrick Kelly, Michi Beck, Smudo, Mark Forster, Yvonne Catterfeld. Foto: SAT.1/ProSieben/Andre Kowalski
 

Der 18-jährige Student hat bereits in Amerika, den Niederlanden, China und auf Curacao gelebt. Doch die Teilnahme an der Show bezeichnet er selbst als sein größtes Abenteuer.

Der Auftritt von Eros Atomus Isler im Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen