zur Navigation springen

Jugendfussball : Flensburger A-Junioren stehen im Final Four

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Flensburg 08 hat nach einem dramatischen Viertelfinal-Spiel des SHFV-Pokals das Final Four in Malente erreicht. Die A-Junioren siegten beim SV Frisia 03 Risum-Lindholm nach Verlängerung mit 5:4.

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2013 | 08:00 Uhr

Die A-Junioren-Fußballer von Flensburg 08 haben am Donnerstag nach einem dramatischen Viertelfinal-Spiel des SHFV-Pokals das Final Four in Malente erreicht. Die Fördestädter siegten beim SV Frisia 03 Risum-Lindholm nach Verlängerung mit 5:4. Die B-Junioren von 08 gewannen in der Schleswig-Holstein-Liga beim BSC Brunsbüttel mit 3:0, die C-Junioren unterlagen beim SV Henstedt-Ulzburg mit 2:3.

A-Junioren: SV Frisia 03 R. Lindholm – Flensburg 08 4:5 n.V. (3:0, 3:3).
08 lag nach einer unkonzentrierten Leistung in Abschnitt eins bereits 0:3 hinten. Hackbarth (9.), Bracke (30.) und Attisso (33.) erzielten die Treffer für die Gastgeber. Das Team von Jürgen Hansen und Erik Stauch gab aber nicht auf und kämpfte sich toll ins Spiel zurück. Daniel Matthiesen (65.), Robin Hansen (71.) und Mehmet Ersoy (73.) sorgten für den Ausgleich. Eine Viertelstunde vor Schluss sah Robin Hansen für ein vermeintliches Nachtreten eine rote Karte. 08 ließ sich davon nicht aus der Fassung bringen und ging in der Verlängerung in Führung. Endrit Muli traf zum 4:3 (91.). Sechs Minuten später erzielte Jannik Bracke den 4:4-Ausgleich. Der Siegtreffer fiel in der 107. Minute: Christoph Hagge köpfte einen Freistoß von der linken Seite in die Maschen. Jürgen Hansen war nach dem Spiel glücklich. „Wir sind sehr stolz, dass wir so eine tolle Moral gezeigt haben. Nun freuen wir uns auf das Finalturnier in Malente.“
B-Junioren: Brunsbüttel – Flensburg 08 0:3 (0:2)
.

Auch im fünften Saisonspiel waren die Flensburger nicht zu schlagen. Das Team von Frank Walther und Gerwin Jannsen weist elf Punkte auf und belegt Platz vier, hat jedoch ein Spiel weniger als die Konkurrenz absolviert. Im Brunsbüttel spielte 08 dominant und ging früh durch Torjäger Malek Fakhoury in Führung (4.). Benny Dumbuya baute diese noch vor der Pause aus (34.). In der zweiten Hälfte verwaltete 08 das Ergebnis klug und kam nicht mehr in Bedrängnis. Kurz vor Spielende (75.) war es wieder Benny Dumbuya, der das 3:0 und die endgültige Entscheidung besorgte. Am Sonntag geht es für 08 zum Topspiel beim FC Angeln 02.

C-Junioren: SV Henstedt- Ul. – Flensburg 08 3:2 (2:1)
.

Im sechsten Spiel kassierte das Team von Kai Hinrichs und Olaf Reischke die erste Pleite. 08 ging schnell durch Simon Lassnig (8.) in Führung. Sechs Minuten später erzielte Linus Klitzke den Ausgleich und Paul Ritter (19.) brachte die Gastgeber in Front. Die Flensburger liefen diesem Rückstand lange hinterher. „Henstedt war zweikampfstärker und hat im Mittelfeld dominiert“, analysierte Reischke. Trotzdem gelang Jannik Feilner der Ausgleich (68.). Es war jedoch nicht der Schlusspunkt: Fynn Schröder traf in der Nachspielzeit zum 3:2. „Am Ende hat uns das Glück gefehlt. Dennoch hat Henstedt verdient gewonnen“, so Reischke.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen