zur Navigation springen

Vor der Kneipe Porticus : Flensburg: Zeugen nach versuchtem Raub gesucht

vom

In der Großen Straße versucht der Täter einen Mann zu umarmen und ihn dabei zu bestehlen. Doch das Opfer wehrt sich.

Flensburg | Ein 46-Jähriger ist am Sonntagabend vor der Kneipe „Porticus“ in der Flensburger Innenstadt Opfer eines versuchten Raubes geworden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde er in der Großen Straße gegen 22.50 Uhr von einem Mann in gebrochenem Englisch angesprochen. Der etwa 18 bis 20 Jahre alte Mann versuchte dann mehrfach, den 46-Jährigen zu umarmen. Es gelang dem jungen Mann, in dessen Jackentasche zu greifen. Den Diebstahl seines Autoschlüssels konnte der 46-Jährige jedoch verhindern.

Er drängte den Täter zurück, der daraufhin einen Gegenstand hervorholte und auf den Geschädigten einschlug. Der wehrte sich und trat dem Täter in den Magen. Der Mann beschimpfte sein Opfer in einer fremden Sprache und rannte anschließend in Richtung Toosbüystraße davon. 

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:

  • etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • schlank, schmales Gesicht
  • lockiges, schwarzes Haar
  • Kapuzenpullover mit einer weiß-grauen Kapuze

Ein Mann in einem roten VW Polo wurde offenbar Zeuge der Tat. Er hatte sich kurz danach mit dem Opfer unterhalten. Die Polizei bittet ihn, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0461/4840 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 05.Apr.2017 | 10:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert