Einweihung in Sonwik : Flensburg noch attraktiver: Neuer Weg an der Osbek

Entdeckung: Alte Leichenhalle des Marine-Lazaretts.
1 von 4
Entdeckung: Alte Leichenhalle des Marine-Lazaretts.

Gestern Einweihung in Sonwik mit OB Faber und Bundeswehr / Verfallener Backsteinbau am Wegesrand

shz.de von
25. August 2011, 06:53 Uhr

Flensburg | Es ist nur ein kombinierter Rad- und Fußweg - aber ein ganz besonderer. Und das nicht nur, weil er an einer Stelle ein zehnprozentiges Gefälle und danach eine rasante S-Kurve aufweist. Der bislang namenlose Weg von der Fördestraße hinunter nach Sonwik erschließt den Flensburgern ein bislang nicht öffentlich zugängliches Stück der Stadt - das unterste Osbektal. Gestern wurde der Weg nach langer Planungs- und Bauzeit eröffnet.

"Flensburg wird durch diesen Weg nochmal attraktiver", sagte Oberbürgermeister Simon Faber, bevor er zusammen mit Oberst Hans-Jürgen Wagner, Kommandeur der Schule Strategische Aufklärung, und Kapitän zur See Jürgen Schmidt-Skipiol, stellvertretender Leiter der Marineschule Mürwik, das Band zerschnitt und damit den frisch asphaltierten Weg für die Öffentlichkeit freigab. Der räumliche Zusammenhang der beiden Bundeswehr-Anlagen wird durch den Weg getrennt, die Stadt musste deshalb für 180 000 Euro eine 18 Meter lange Aluminium-Brücke über den Weg bauen. Die realisierte Lösung sei aus seiner Sicht der "bestmögliche Kompromiss zwischen den Erfordernissen des Ausbildungsbetriebes der Bundeswehr und dem öffentlichen Interesse", meinte Oberst Wagner.

Erste Gespräche habe es bereits vor zehn Jahren gegeben, erinnerte Faber. Im Mai 2010 sei aber erst der positiven Bescheid über die Förderung gekommen; 187 000 Euro zahlt das Land. Insgesamt kostete das ehrgeizige Projekt 515 000 Euro.

Dafür ist der Stadtteil Mürwik jetzt für Fußgänger und Radfahrer besser an das maritime Wohnquartier Sonwik und seine Promenade und damit an das Hafen-Ostufer angebunden. Da zudem die seit Jahren stagnierenden Pläne für einen Hotel-Komplex auf dem Gelände des früheren Marine-Lazaretts - später Klinik-Ost - wieder aufleben, könnte dieser Weg auch für die Hotel-Anbindung eine Bedeutung erlangen. Direkt am Weg liegt die frühere Leichenhalle des Marine-Lazaretts, ein nach wie vor reizvoller, aber total verfallener Backsteinbau.

Der neue Weg beginnt oder endet in Sonwik direkt am Tor zur Marineschule, das, wie es der Zufall wollte, gestern geöffnet war. Eine dauerhafte oder zumindest regelmäßige Öffnung des Weges unterhalb der Marineschule lehnt diese jedoch nach wie vor aus Sicherheitsgründen ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen