Segelschiffe : „Flensburg Nautics“ mit Glasperlenspiel und Loona

Charterschiffe und Budenstadt: Das  Nautics-Konzept lockt alle zwei Jahre Zehntausende in die Flensburger Innenstadt. Foto: Staudt
Charterschiffe und Budenstadt: Das Nautics-Konzept lockt alle zwei Jahre Zehntausende in die Flensburger Innenstadt. Foto: Staudt

Das Flensburger Segelschifftreffen „Nautics“ feiert im August sein zehnjähriges Bestehen. Zu Gast sind dann an der Förde viele Traditionssegler – und auf den Bühnen Bands wie Glasperlenspiel und Loona.

shz.de von
08. Juli 2014, 17:16 Uhr

Flensburg | Mit dem Elektropop-Duo Glasperlenspiel, der Sängerin Loona und weiteren musikalischen Gästen feiert das Segelschifftreffen „Flensburg Nautics“ im August sein zehnjähriges Bestehen. Auch das Marinemusikkorps der Bundeswehr wird vertreten sein, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten.

Vom 15. bis 17. August bieten die Nautics zahlreiche maritime Veranstaltungen, darunter etwa eine Regatta auf der Flensburger Förde, bei der Besucher mitsegeln können. Dabei werden viele Traditionssegler erwartet, die zuvor auf der Hanse Sail in Rostock zu Gast waren und von dort direkt nach Flensburg segeln. Auch auf diesem Törn können Besucher an Bord gehen.

Stargast unter den Segelschiffen ist ein 1937 erbautes ehemaliges dänisches Schul- und Forschungsschiff, das zum Dreimast-Topsegelschoner umgebaut wurde und nun als „Gulden Leeuw“ in den Niederlanden beheimatet ist. An zwei Tagen sind nach Sonnenuntergang Lampionfahrten von Fischerbooten geplant. Bereits am 14. August wird ein Symposium zu Fachfragen, etwa Sicherheitsrichtlinien für Traditionsschiffe, angeboten. Das Seglertreffen findet alle zwei Jahre statt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen