zur Navigation springen

Discounter Poco : Flensburg: Möbel-Konzern übernimmt Max Bahr

vom

Der Möbel-Discounter Poco übernimmt neben dem Max-Bahr-Markt Zur Bleiche weitere Märkte außerhalb Schleswig-Holsteins. Für etliche Mitarbeiter kommt die Nachricht aber zu spät.

shz.de von
erstellt am 15.Feb.2014 | 15:40 Uhr

Flensburg | Für einen Paukenschlag hat am Freitag der deutsche Möbel-Discounter Poco gesorgt: Der Konzern übernimmt nach eigenen Angaben den Flensburger Max-Bahr-Markt Zur Bleiche sowie vier weitere Bahr-Märkte außerhalb Schleswig-Holsteins. Auch wenn aus dem Baumarkt nun ein Möbelmarkt wird – für die bisherigen Bahr-Mitarbeiter bestehen offenbar „beste Chancen“, übernommen zu werden. Das bestätigte Poco-Pressesprecher Thomas Horschler auf Nachfrage unserer Zeitung.

Doch einen Freifahrtschein oder eine Bevorteilung könne Poco den Bahr-Mitarbeitern nicht einräumen: „Wir kennen die Angestellten nicht und kommen über den Insolvenzerwalter auch nicht an deren Namen heran.“ Daher müssten sie sich – wie alle anderen auch – ganz regulär bei Poco bewerben.

Diese Nachricht kommt für einen Teil der Flensburger Mitarbeiter des Bahr-Baumarktes jedoch zu spät: „Etliche Mitarbeiter haben bereits in anderen Betrieben eine Stelle für die Zeit nach Schließung unserer Filiale gefunden“, sagt Marktleiter Christoph Momme. Er erfuhr erst durch unsere Zeitung von der Poco-Übernahme. Wann der Markt in Flensburg eröffnet, steht noch nicht fest.  „Wir bemühen uns um einen Termin in diesem Jahr“, berichtete Horschler.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen