Kurioser Unfall in der Stuhrsallee : Flensburg: Mercedes prallt gegen Straßenlaterne

Mit viel Wucht prallte der Mercedes auf den Laternenpfahl.
Foto:
Mit viel Wucht prallte der Mercedes auf den Laternenpfahl.

Ein Mercedes-Fahrer aus Großbritannien verlor in der Stuhrsallee die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen prallte gegen einen Laternenpfahl.

shz.de von
08. Januar 2015, 15:15 Uhr

Flensburg | Kurioser Unfall mit glimpflichem Ausgang am Donnerstagmittag in der Flensburger Stuhrsallee. Der Fahrer einer aus Großbritannien stammenden Mercedes E-Klasse verlor gegen 11.40 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte frontal in eine Straßenlaterne. Durch die Wucht des Aufpralls knickte die Straßenlaterne ab und das Fahrzeug blieb regelrecht auf der Laterne stehen.

Die Besatzung eines arlamierten Rettungswagen versorgte die leicht verletzte Beifahrerin, der Fahrer blieb unverletzt. Nach Angaben von Unfallzeugen sei das Fahrzeug schon einige Meter vor der Laterne ins Schleudern geraten und der Fahrer konnte das Fahrzeug nicht mehr kontrollieren. Glücklicherweise befanden sich zum Unfallzeitpunkt auf dem Gehweg neben der Fahrbahn keine Passanten.

Mitarbeiter der Stadtwerke wurden alarmiert um den Strom an der betroffenen Straßenlaterne abzustellen und den Schaden aufzunehmen bzw. zu beheben. Ein Abschleppunternehmen barg das erheblich beschädigte Fahrzeug.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen