Nach illegaler Spritztour : Flensburg: Jugendlicher „Intensivtäter“ in Haft

Diebstahl, gefährliche Körperverletzung, Sachbeschädigung: Der Richter sieht bei dem Jugendlichen Wiederholungsgefahr.

shz.de von
28. April 2017, 10:48 Uhr

Flensburg | Ein bereits in der Vergangenheit mehrfach straffällig gewordener 16-jähriger Flensburger wurde am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg dem Amtsgericht vorgeführt.

Er hatte Ende März aus einem Kfz-Betrieb in Flensburg die Schlüssel zu einem Wohnmobil entwendet und machte damit eine Spritztour. Die erforderliche Fahrerlaubnis besaß er nicht. Nur wenige Stunden nach der Tat war der Ausflug jedoch beendet: Polizeibeamte entdeckten das Wohnmobil in Flensburg-Weiche und kontrollierten den minderjährigen Fahrer. Er wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung wurde zudem ein gestohlenes Mobiltelefon gefunden.

Da der Jugendliche sein Verhalten nicht geändert hat, sondern im Verdacht steht, weitere Straftaten wie gefährliche Körperverletzung, Diebstahl und Sachbeschädigungen begangen zu haben, wurde Untersuchungshaft wegen Wiederholungsgefahr angeordnet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen