Polizei sucht Zeugen : Flensburg: Iraker mit Messer angegriffen

Zwei blonde Männer sprechen den Mann an, einer zieht ein Messer und verletzt den Iraker.

Avatar_shz von
27. März 2016, 17:25 Uhr

Flensburg | Zwei 20- bis 25 Jahre alte Männer haben Sonntagnacht in Flensburg laut Polizeiangaben einen Iraker niedergestochen. Der Iraker sei in der Norderstraße unterwegs gewesen und habe telefoniert, als die beiden blonden Männer ihn ansprachen.

Er habe ihnen versucht, ihnen zu erklären, dass er sie nicht verstehe. Daraufhin zog einer der beiden circa 1,70 Meter großen, blonden Männer einen Gegenstand aus der Jackentasche und stach auf das Opfer ein.

Erst als die Angreifer flohen, habe der Iraker laut Polizei bemerkt, dass er stark blutete. Herbeielende Passanten riefen einen Krankenwagen. Dort wurden die Schnittwunden versorgt. Inzwischen konnte der Mann das Krankenhaus wieder verlassen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen um Hilfe. Wer etwas in der Nähe des Nordertores beobachtet hat, soll sich dringend unter 0461/484-0 melden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert