zur Navigation springen

DHB-Pokal : Flensburg entgeht in Aue nur knapp einer Blamage

vom

Die SG Flensburg-Handewitt zieht ins Viertelfinale des DHB-Pokals ein: Die Flensburger lagen zur Pause mit 16:19 gegen den EHV Aue zurück, drehten das Ruder jedoch noch einmal herum und gewannen am Ende knapp mit 27:26.

shz.de von
erstellt am 11.12.2013 | 20:55 Uhr

Lößnitz | Tiefes Durchatmen: Der Einzug ins Pokal-Viertelfinale war aus Sicht der SG Flensburg-Handewitt eine sehr „schwere Geburt“. Der hochfavorisierte Tabellenführer der Handball-Bundesliga kam am Mittwochabend beim Zweitligisten EHV Aue zu einem hauchdünnen 27:26 (16:19)-Erfolg und ist jetzt noch einen Sieg vom begehrten Final-Four-Ticket entfernt. Bis in die letzten Sekunden war es ein packendes Kopf-an-Kopf-Rennen – mit dem besseren und glücklicheren Ende für die Flensburger.

Ljubomir Vranjes hatte auch gegen den klassentieferen Gegner 120-prozentigen Einsatz seiner Spieler gefordert. Und zunächst sah es auch danach aus, dass  Mogensen und Co. diesem „Befehl“ des SG-Trainers nachkommen würden. Beim schnellen 9:5 (13.) schien das Duell David gegen Goliath den erwarteten Verlauf zu nehmen. Doch Außenseiter Aue leckte nach zwei erfolgreichen Tempogegenstößen Blut – und schaffte beim 10:10 (18.) den Ausgleich. Mehr noch: Das Stimmungsbarometer  in der seit Wochen ausverkauften Erzgebirgshalle in Lößnitz stieg von Minute zu Minute, denn die Gastgeber wuchsen über sich hinaus.

Obwohl Vranjes bis auf den zu Hause gebliebenen Steffen Weinhold seine stärkte Aufstellung agieren ließ, übernahm Außenseiter Aue unter dem Jubel der 2200 Zuschauer das Kommando. 16:19 zur Pause, 16:20 (33.), 24:24 (50.) – der Favorit wankte bedenklich. Selbst eine 26:24-Führung (54.) brachte keine Sicherheit, die SG musste bis zum Schlusspfiff zittern. 45 Sekunden vor dem Ende kassierte sie per Siebenmeter den 26:27-Anschlusstreffer, spielte aber im letzten Angriff die restliche Zeit herunter.

Torschützen der SG Flensburg-Handewitt: Eggert (9), Knudsen (2), Mogensen (4), Glandorf (6), Svan (4), Nenadic (2).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen