Handball : Flensburg dreht Champions-League-Partie gegen HSV

Hamburgs Kentin Mahe (l) und Flensburgs Michael Knudsen kämpfen um den Ball.
1 von 3
Hamburgs Kentin Mahe (l) und Flensburgs Michael Knudsen kämpfen um den Ball.

Sieg für die SG Flensburg-Handewitt: Das Team von Trainer Ljubomir Vranjes setzt sich in der Handball-Champions-League mit 27:24 (11:13) gegen den HSV Handball durch.

Avatar_shz von
21. November 2013, 20:49 Uhr

Flensburg | Dank einer Energieleistung in der zweiten Halbzeit haben die Handballer der SG Flensburg-Handewitt das Rückspiel in der Champions-League-Vorrunde gegen den HSV Hamburg gewonnen. Mit dem 27:24 (11:13) verkürzten die Flensburger bei 9:3 Punkten den Rückstand in der Gruppe D auf den weiterhin führenden HSV auf einen Zähler. Beste Werfer der Partie waren Anders Eggert (9/6) für die Hausherren sowie Petar Djordjic (8) für die Gäste. Der Hamburger Hans Lindberg sah nach einem Foul an Eggert die Rote Karte (51. Minute).

Als die Hamburger mit fünf Toren führten (22:17/45.), schien die Vorentscheidung bereits gefallen zu sein. Dann aber verloren die Hanseaten im dritten Duell mit Flensburg innerhalb von nur zwölf Tagen völlig den Rhythmus. Angeführt vom starken Keeper Sören Rasmussen holten die Flensburger Tor um Tor auf und feierten einen völlig verdienten Sieg.

Nach dem Sieg gehen die Flensburger gestärkt in das Bundesliga-Spitzenspiel gegen den THW Kiel. Der Klassenprimus gastiert am Sonntag beim Tabellenzweiten in der Flens-Arena. Die Hamburger treffen auf den TuS N-Lübbecke.

Tore Flensburg: Eggert (9/6), Weinhold (6), Mogensen (4), Heinl (3), Nenadic (2), Svan (2), Knudsen (1)

Tore Hamburg: Djordjic (8), Lindberg (4/2), Mahé (4), Pfahl (3), Hansen (3), Jansen (1), Flohr (1)

Zuschauer: 5000 in der Flens-Arena

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen