Zeugen gesucht : Flensburg: Bewaffneter Raubüberfall auf Schnellrestaurant

Der Täter fesselt die Angestellten und flieht mit einem hohen Geldbetrag.

shz.de von
27. März 2015, 16:25 Uhr

Flensburg | Mittwochnacht um 00.20 Uhr überfiel ein maskierter Mann ein Schnellrestaurant in der Großen Straße in Flensburg. Der Unbekannte bedrohte die Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte sie zur Herausgabe von Bargeld auf. Die Angestellten gaben ihm, was er verlangte.

Danach fesselte der Täter die Angestellten und versprühte Reizgas. Anschließend flüchtete er. Die Angestellten alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle, mehrere Streifenwagen fahndeten vergeblich nach dem Täter.

Bei dem Überfall wurden die Angestellten leicht verletzt. Sie mussten vor Ort ärztlich behandelt werden. Erbeutet wurde ein größerer Geldbetrag.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Der Täter wird wie folgt beschrieben: 25-30 Jahre alt, 180 cm groß, athletisch gebaut, sprach Hochdeutsch, trug eine schwarze Jacke, eine dunkle Hose, schwarze Schuhe und eine beigefarbene Schirmmütze.

Zeugen melden sich bei der Polizei in Flensburg, Tel.: 0461-484-0.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert