zur Navigation springen

Messerattacke in Klues : Flensburg: Beerdigung von Mert Can sorgt für Verkehrs-Durcheinander

vom

Zahlreiche Trauernde kommen zur Beerdigung des durch ein Messer in Flensburg-Klues Getöteten.

shz.de von
erstellt am 20.Apr.2017 | 16:25 Uhr

Flensburg | Der am Ostersonntag nieder gestochene 20-jährige Mert Can ist am heutigen Donnerstag unter großer Anteilnahme beerdigt worden. Die Anreise der Teilnehmer sorgte kurzzeitig auf der B199 zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen, das die Polizei regeln musste.

Am Ostersonntag erschütterte die Nachricht vom niedergestochenen 20-jährigen Mert Can die Flensburger. Aus noch nicht bekannten Gründen kam es vor einer Diskothek am Hafen zu einem Streit zwischen zwei 20-Jährigen, dieser führte sich vor der Haustür des späteren Opfers in Flensburg-Klues fort.

Ausnahmsweise auf der Zob-Brücke: Der große Freundeskreis des getöteten Mert Can hängt ein Trauerbanner auf.
Ausnahmsweise auf der Zob-Brücke in Flensburg: Der große Freundeskreis des getöteten Mert Can hängt ein Trauerbanner auf. Foto: „Türkcem“

Am Donnerstag wurde der junge Mann unter großer Anteilnahme von circa 400 Trauergästen auf dem muslimischen Teil des Friedhofes am Friedenshügel beerdigt. Bereits am Mittwoch hatten trauernde Freunde von Mert Can ein Trauerbanner auf der Zob-Brücke in Flensburg aufgehängt. Auch im Staadion Santiago Bernabéu beim Spiel gegen Bayern München hatten Trauernde ein Transparent zu Ehren des Opfers gezeigt. Mert Can war Fan von Real Madrid.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert