Polizeibericht Flensburg : Fixer Händler stellt Fahrraddiebe

Endstation: Nach wenigen Meter war die Flucht vorbei.
Foto:
1 von 2
Endstation: Nach wenigen Meter war die Flucht vorbei.

Junger Bike-Verkäufer stellte zwei Kapuzenträger, die mit einem Fat-Bike abhauen wollten

shz.de von
21. März 2017, 06:18 Uhr

Ein auffälligeres Fahrrad kann man als Fahrraddieb kaum mitnehmen als das knallbunte Fat-Bike, das zwei vermummte Personen gestern gegen 15 Uhr bei „Rad Ab“ in der Robert Koch-Straße knackten. „Wir dachten, es sind Kunden, die wegen des Regens die Kapuzen auf hatten“, dachte Inhabersohn Max Dahlke, als er die beiden auf dem Firmengelände sah. Der Eindruck trog. Sekunden später waren die beiden Kapuzenträger samt Bike verschwunden. Dahlke nahm die Verfolgung auf. Erst im Auto, die letzten Meter zu Fuß, seine Mutter hatte inzwischen auch die Polizei alarmiert, die vier Streifenwagen schickte.

Nach wenigen Minuten hatte Dahlke in einer sportlichen Leistung die beiden Diebe und das Rad westlich des Friedhofsgeländes Friedenshügel erreicht. Die Polizei war fast genau so fix und konnte das teure Rad sicherstellen, so Polizeisprecher Christian Kartheus. Die 21 und 32 Jahre alten Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen