Filmstudenten gewinnen Preis

Filmreif: Filmdozent Jim Lacy, Nikolei Stehl, Dekan Prof. Klaus Hoefs, Benedikt Feischen und Andreas Lohmann (von links).
Filmreif: Filmdozent Jim Lacy, Nikolei Stehl, Dekan Prof. Klaus Hoefs, Benedikt Feischen und Andreas Lohmann (von links).

walther-antje-20170915-75r_6556 von
05. Mai 2015, 14:11 Uhr

Studierende der Medieninformatik der Fachhochschule Flensburg haben sowohl den Publikumspreis als auch den zweiten Jury-Preis beim IRCA Scientific Film Festival in Sonderburg gewonnen. Die Studierenden Benedikt Feischen, Andreas Lohmann, Sebastian Kamm und Nikolei Stehl ließen sich feiern – immerhin haben sie den Publikumspreis erhalten. „Wir waren froh, dass unser Film überhaupt beim Festival ausgewählt wurde. Mit einem Preis haben wir gar nicht gerechnet“, berichtet Andreas Lohmann.

Das IRCA Scientific Film Festival hatte dieses Jahr das Thema „light“ – angelehnt an das aktuelle internationale Jahr des Lichts. Der FH-Siegerfilm passte perfekt zum Thema: Die FH-Studierenden haben in wochenlanger Arbeit – zu unmöglichen Tag- und Nachtzeiten – Zeitrafferaufnahmen von Sonnenauf- und Sonnenuntergängen festgehalten und passend dazu Musik komponiert.

Der Film hat nicht nur Publikum und Jury begeistert. FH-Präsident Holger Watter – auch anwesend bei der Preisverleihung – war sichtlich stolz auf die Leistung seiner Studierenden: „Das ist nicht nur ein toller Erfolg. Es zeigt auch, welche erstklassige Ausbildung unsere Fachhochschule im Bereich Medieninformatik und Film bietet.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen