zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

24. August 2017 | 03:27 Uhr

Feuerwehr im Abbruch-Einsatz

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Ungewöhnlicher Einsatz für die Berufsfeuerwehr am Sonnabendnachmittag: Nachdem sich durch Windböen Fassadenteile am Karstadt-Parkhaus gelöst hatten, bestand große Gefahr: Die Teile drohten, durch die Luft zu wirbeln. Die ersten Notrufe gingen gegen 16 Uhr von besorgten Passanten bei der Polizei ein. Das mit dem Abriss des Parkhauses beauftragte Unternehmen hatte noch bis zum Mittag Fassadenteile an dem gerade im Abbruch befindlichen Gebäude entfernt. Einige dieser Aluminiumprofile hingen aber noch an der Fassade. Als am Nachmittag der Wind auffrischte, erfasste er die nicht mehr sehr fest sitzenden Teile und riss einige davon zu Boden. Zum Glück wurden dabei keine Menschen verletzt; auch parkende Autos blieben unbeschädigt. Aufgrund der Gefahr ließ die Polizei sofort die Feuerwehr alarmieren. Auch wurde versucht, die zuständige Baufirma zu erreichen – jedoch ohne Erfolg. Die Feuerwehr fuhr ihre die Drehleiter aus und wurde so zum Abbruch-Helfer. Vom Korb der Drehleiter aus wurden die noch lockeren Aluminiumteile in einer mehrstündigen Aktion entfernt und sicher zu Boden gebracht.
Für die Baufirma wird dieser Einsatz vermutlich ein Nachspiel in Form einer Rechnung für den nicht geplanten Abbruch-Einsatz haben.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen