Gartenkolonie „Osbek“ : Feuer zerstört vier Gartenlauben in Flensburg

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten die Lauben lichterloh.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten die Lauben lichterloh.

Die Lauben brannten komplett nieder. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

shz.de von
27. Dezember 2016, 08:18 Uhr

Flensburg | Die Flammen loderten meterhoch: Ein Feuer hat am Dienstagmorgen vier Gartenlauben in der Gartenkolonie „Osbek“ nahe der Ostseeschule im Flensburger Ortsteil Mürwik zerstört.

Nachbarn meldeten den Brand gegen 0:05 Uhr der Rettungsleitstelle. Diese alarmierte daraufhin den Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Engelsby sowie einen Rettungswagen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte standen mehrere Lauben lichterloh in Flammen. Die Einsatzkräfte mussten zunächst eine mehrere 100 Meter lange Schlauchleitung zum nächsten Hydranten verlegen, um die Löschwasserversorgung sicherzustellen. Dennoch konnten die Einsatzkräfte, unterstützt von der Freiwilligen Feuerwehr Engelsby, nicht verhindern, dass die Lauben komplett niederbrannten. Von dem Gartenidyll blieben nur verkohlte Balken übrig.

Nach rund einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle gebracht. Die Nachlöscharbeiten zogen sich lange hin, da die Trümmer der Laube auseinandergezogen und die Glutnester abg elöscht werden mussten. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen