Dachstuhl komplett ausgebrannt : Feuer in Flensburger Einfamilienhaus – Ein Kind wurde vermisst

Mittels Drehleiter wurde das Dach geöffnet, um Wasser von oben auf den Dachstuhl geben zu können.

Mittels Drehleiter wurde das Dach geöffnet, um Wasser von oben auf den Dachstuhl geben zu können.

Das Feuer war in der Küche ausgebrochen und griff auf den Dachstuhl über. In dem Haus lebt eine Familie mit fünf Kindern.

Avatar_shz von
15. März 2018, 15:59 Uhr

Flensburg | Ein Dachstuhlbrand im Wasserlooser Weg machte am Donnerstagnachmittag der Berufsfeuerwehr Flensburg und der Freiwilligen Feuerwehr Engelsby zu schaffen. Gegen 13.30 Uhr wurde ein Feuer in einem Einfamilienhaus gemeldet. Dieses war nach Angaben der Feuerwehr in der Küche ausgebrochen.

Bereits beim Eintreffen des Löschzuges hatte das Feuer auf den Dachstuhl des Gebäudes übergegriffen. Dichter schwarzer Rauch stieg empor. Über die Leitstelle wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Kräfte wurden nachalarmiert. Neben dem Löschzug der Berufsfeuerwehr wurde auch die Freiwache alarmiert, sowie – für die Unterstützung vor Ort – die Freiwillige Feuerwehr Flensburg Engelsby angefordert.

Zunächst hieß es, dass sich womöglich noch eines der fünf Kinder in dem Gebäude befinden könnte. Eine sofort eingeleitete Handyortung blieb ohne Erfolg. Nach dreimaliger Absuche bestätigte sich dieser Verdacht nicht. Mehrere Feuerwehrleute bekämpften den Brand von innen und von außen. Mittels Drehleiter wurde das Dach geöffnet, um Wasser von oben auf den Dachstuhl geben zu können.

Nach ersten Informationen der Feuerwehr brannte der Dachstuhl komplett aus, das Gebäude ist unbewohnbar. Während der Löscharbeiten wurden die Straßen rund um die Einsatzstelle weiträumig gesperrt.

Ob das Feuer in einem Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall vom Vormittag in naher Umgebung steht, wird aktuell geprüft. In der Osterallee war am Vormittag ein Pkw in einen Stromkasten geprallt und hatte einen Stromausfall im betroffenen Stadtteil ausgelöst.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert