Nach Kieler Vorbild : FDP fordert Kommunalen Ordnungsdienst auch in Flensburg

shz+ Logo
<p>Verteilen Knöllchen, aber nicht nur: Die Mitarbeiter des neuen Kieler Ordnungsdienstes haben Vollzugsrechte – und auch einen Schlagstock.</p>

Verteilen Knöllchen, aber nicht nur: Die Mitarbeiter des neuen Kieler Ordnungsdienstes haben Vollzugsrechte – und auch einen Schlagstock.

Damit würde den Bedürfnissen der Bürger nach Sicherheit und Sauberkeit Rechnung getragen werden, sagt die FDP.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
15. Mai 2019, 11:32 Uhr

Flensburg | Zum Beginn der Woche hat ein Kommunaler Ordnungsdienst (KOD) in Kiel seinen Dienst aufgenommen: 16 Mitarbeiter sind von morgens bis abends in Zweierstreifen unterwegs.Weiterlesen: Kommunaler Ordnungsdiens...

sreFlnbgu | mZu nnieBg dre Wchoe tha ine mlouKrname gnOdtrieundssn KDO)( in ieKl isenne nDites gnmea:nmoufe 16 tareiMeibrt nids von sremong isb asdebn ni weerZiefsentir urtweng.se

eisnWeletr:e rmnaumeKol rdgndsutnOnsie in Kile uaf eSfteir

inE Dnie,st rde ahcu ni edr dertdsöatF iögnt ,sie etfndi ide DPF in uergnlFbs. teSi hraneJ wdüre annFPDM- irkE gäeJr rdüaf bwee.rn c„hAu in Fgnebrslu eifndnmpe eilve Büerrngnein ndu ügerrB nie Dzfeiti na trcieheiSh dnu ekSr,ubt“iea os edi erPta.i oDch aensrd las ni elKi beagul die SPD n,lerbgusF ein uirrierfoenmt DOK rüwde duhcr uz cmteraiihalss hAeuesns ide eMnenshc sr.hrecnkeec ieD SDP rdewü dtaim asd Dtifeiz im ujsekteivnb slgehcrihüSheftie und red tebSueikra ibleer ni faKu ,nehenm tikrierist edi PD.F

eDr rreuientmifo DOK lols irärpm ßsröteeV geeng sda rztOdnessenuewtgiriekingdg dnhean und whednär esd insfdtieeSrnetes ein ernrifucelhd rAsnertapehprcn rüf ide eürBgr mi euQrtiar si.ne Das ies eist 0512 Zlie erd FPD: „ieD lrreFeubgns DPS hta rdfaü kein esgut rHaa an uns sle.nsega refObafn idsn eid reKiel earkSedtzlaoniom heri sreebs ovdr,“a gsat zuda der eFntoaern-sbDdkFPiargtoe ayK .iRrtehc

Nereu Afaunl in nuFblserg

eiD FPD besgrnlFu erwde eeun Aelfnuä ,rnthueneemn cuha eid rdneena pnseociilht otnenkairF ovn einme OKD uz enübeuzreg. sßba„taM red Piolkti esümsn dcoh ied dnfsireseüB dre eBrügr e.sin Und edi nsdi ni red zlhMrahe edr sguanuAsf,f sdsa tiSeierchh dun urtkaeeSib ni ulresFgbn sribrvüsresueggedwn dn“i,s utbaeethp irEk ärJg.e Aßeru„ leFugsbnr etszbit eeilltwritem ejed iekerfirse tdatS ni cl-iwlnhosegitSesH eneni onmnekamlu negsnitsud.dOnr Dsa tsloel ürf uns ni usegblrnF nüngdege Besägnuittg eni,s mu zu ennre,kne ssda sesedi zoKetnp nchoisfcltihef sreh utg nft,rkntioiue“ so edr -FMnDPan iweret.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen