Radfahren in Flensburg : Fall Paul Springstrow: Verkehrsclub fordert Konsequenzen

till_maj_0539 von 15. März 2019, 11:40 Uhr

shz+ Logo
Viele Autos, keine Radler: Der Neumarkt ist für Radfahrer kaum zu bewältigen.
Viele Autos, keine Radler: Der Neumarkt ist für Radfahrer kaum zu bewältigen.

Flensburg | Anlässlich des Strafprozesses zum Unfalltod des 14-jährigen Radfahrers in Flensburg, fordert der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) Konsequenzen. In einem offenen Brief an Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) greift der VCD die aktuelle Verkehrsentwicklung in Flensburg auf und fordert insbesondere Maßnahmen zum Schutz des Fuß- und Radverkehrs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen