Flensburg : Fall Jonas: Wie wichtig richtige Ortsangaben beim Notruf sind

Avatar_shz von 12. April 2021, 15:58 Uhr

shz+ Logo
An dieser Aussichtsplattform auf Duburg wurde der 16-jährige Jonas an Karfreitag erstochen. Dringend tatverdächtig ist ein 19-Jähriger.
An dieser Aussichtsplattform auf Duburg wurde der 16-jährige Jonas an Karfreitag erstochen. Dringend tatverdächtig ist ein 19-Jähriger.

Beim Notruf 112 kann das Handy die Position automatisch übermitteln.

Flensburg | Wer als Ersthelfer den Notruf wählt, kann mit konkreten Angaben den Rettungseinsatz um wichtige Minuten verkürzen. Eine genaue Ortsangabe gehört dazu. Unlängst wurde bekannt: Ungenaue Angaben zum Tatort im Fall Jonas verzögerten am Abend des 2. April den Einsatz der Rettungskräfte. Nach Informationen von shz.de ist die Verletzung des Jugendlichen durc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen