Tötungsdelikt auf Duburg : Fall Jonas in Flensburg: Der Verdächtige schweigt

Avatar_shz von 06. April 2021, 14:50 Uhr

shz+ Logo
Der Tatort auf der Aussichtsplattform an der Duborg-Skolen ist zum Ort der Trauer um Jonas (kl. Foto) geworden.
Der Tatort auf der Aussichtsplattform an der Duborg-Skolen ist zum Ort der Trauer um Jonas (kl. Foto) geworden.

Nach dem gewaltsamen Tod des 16-jährigen Jonas am Karfreitag laufen die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft weiter.

Flensburg | Der verdächtige 19-jährige Auszubildende sitzt in Untersuchungshaft und schweigt. „Er macht von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch, das ist zu diesem Zeitpunkt der Verfahrens nichts Ungewöhnliches“, erklärte die Flensburger Oberstaatsanwältin Inke Dellius am Dienstag gegenüber shz.de. So gibt es weiterhin nur Spekulationen zu der Frage, was ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert