zur Navigation springen

Übungstauchgang im Video : Fahrräder und Diebesgut: Das schwimmt in der Flensburger Förde

vom

Taucher der Polizeidirektion gingen in der Förde auf Erkundungstour. Was sie am Grund fanden, ist teilweise sehr exotisch. Ein Video.

Flensburg | Taucher der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung führten am Donnerstagvormittag im Bereich der Flensburger Hafenspitze einen obligatorischen Übungstauchgang durch. Ein bis zwei Mal im Jahr unterstützen die Taucher die Beamten der Flensburger Wasserschutzpolizei. Beim Tauchgang achten die Polizisten auf alles, was nicht in die Flensburger Förde gehört. Verlorene Gegenstände, Diebesgut und mutwillig ins Hafenbecken geschmissene Gegenstände werden jedes Jahr aus dem Hafen „gefischt“.



Auch in diesem Jahr konnte sich die Ausbeute wieder sehen lassen. Abgesucht wurde mit fünf Tauchern ein Bereich von der Flensburger Fahrzeugbaugesellschaft bis runter zum Mueseumshafen. Unter anderem holten die Taucher acht Fahrräder, einen Tresor, ein Baustellenschild, eine Geldkassette, eine Uhr, eine Nähmaschine und eine Schusswaffe aus dem Wasser.

Besonders Tresor und Schusswaffe erregten bei den Beamten Aufmerksamkeit. Mit Hilfe der Kriminalpolizei wird nun geprüft mit welchen Straftaten diese beiden gefundenen Gegenstände zusammenhängen könnten. Bei der Pistole handelt es sich nach ersten Erkentnnissen um eine 8mm-Gaspistole.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Mär.2015 | 16:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen