Flensburg : Fahndung nach Überfall vor Supermarkt

Das 32-jährige Opfer wurde am Samstag in ein Krankenhaus gebracht.
Das 32-jährige Opfer wurde am Samstag in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Mann lag am Samstag blutend vor einem Flensburger Supermarkt. Nun sucht die Polizei nach einem von zwei Angreifern.

Avatar_shz von
24. März 2014, 13:15 Uhr

Flensburg | Nach dem Überfall auf einen 32 Jahre alten Mann vor einem Flensburger Supermarkt am Samstagnachmittag fahndet die Polizei nach einem Mann. Einer der beiden Täter konnte bereits ermittelt werden. Es handelt sich um einen 33-Jährigen polizeibekannten Mann.

Zeugen hatten den blutenden 32-Jährigen nach der Tat gegen 15 Uhr im Bereich Feldstraße/Apenrader Straße versorgt, bis der Notarztwagen eintraf. Dieser brachte den Mann ins Krankenhaus. Die Täter konnten flüchten. Sie hatten den Mann laut Zeugenaussagen nach einem Streit mit einem Messer angegriffen. Das Opfer schwebte laut Polizeiangaben nicht in Lebensgefahr. Die genauen Hintergründe der Tat stehen laut Polizeiangaben bisher nicht fest.

Die Polizei bittet bei der Suche nach dem zweiten Angreifer um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter 0461/484-0 bei der Bezirkskriminalinspektion in Flensburg zu melden. Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, schlank, etwa 30 Jahre alt, südländische Erscheinung, kurze, schwarze Haare.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert