zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

24. August 2017 | 09:36 Uhr

Fachleute machen Klarschiff bei Klarschiff

vom

Flensburg | Da ist Handarbeit gefragt. Sieben Mitarbeiter wienerten gestern an der Südseite des Neubaus "Klarschiff" am Ballastkai in Flensburg. "Wir können dort keine aggressiven Mittel verwenden", erklärte Hans-Jürgen May, Abteilungsleiter für Grund-, Sonder- und Teppichreinigung bei der Firma Beyersdorf. Dieser Auftrag sei nicht so ganz einfach. Die Oberfläche konnte der Fachmann zwar nicht genau benennen, wusste aber, dass sie schonend behandelt werden muss, wie er gestern sagte. Auch zur Farbe konnte May keine Angaben machen. "Wir haben keine Zeit für eine Laboruntersuchung", erklärte er. Es werde ein üblicher Fassadenreiniger verwendet.

Seine Crew hatte Dienstagmorgen mit der Arbeit an dem Bau der "Projektgesellschaft Ballastkai" begonnen und rückte der weißen Hülle mit Tuch und Flüssigkeit zu Leibe. "Es muss schnell gehen, denn sonst kann die Farbe einbrennen. Was angelöst wurde, muss auch runter", sagte May. Kraftvollere Verfahren mit aggressiven Mitteln oder Heißluft schädigten die Fassade oder gefährdeten die Umwelt.

Gestern distanzierte sich die Interessengemeinschaft Ostufer gegenüber unserer Zeitung ausdrücklich von zerstörerischen Protesten jeglicher Art. "Die IG Ostufer hat sich zwar von Anfang an gegen den Abriss des Kailagerhauses, die Veräußerung, Überplanung und Bebauung des Grundstücks ausgesprochen, hat ihre Proteste jedoch stets mit legitimen, friedlichen und demokratischen Mitteln geführt." Der Anschlag beweise, dass ignorante Missachtung des Bürgerwillens durch Politik und Verwaltung eine radikale Form des Protestes auf den Plan rufe. Immerhin hätten sich 12 700 Bürger mit ihren Unterschriften gegen diese Form der Bebauung ausgesprochen.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen