zur Navigation springen

Online-Abstimmung : Erster Nacht-Kindergarten in SH: Das halten die Leser von dem Angebot

vom

Die Diako in Flensburg bietet den ersten Nachtkindergarten Schleswig-Holsteins an. Die Meinungen zu diesem Thema gehen weit auseinander. shz.de hat sie zusammengefasst.

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2016 | 16:59 Uhr

Flensburg | In der Kita Kapernaum der Flensburger Diako hat vor Kurzem der erste Nachtkindergarten Schleswig-Holsteins eröffnet. Von Montag bis Donnerstag gibt es hier zunächst fünf Plätze für die Nachtbetreuung als Service für die Mitarbeiter. Davon sind momentan vier belegt. Auch für Kinder anderer Schichtarbeiter sei die Kita offen.

Die Zahl der Menschen, die am Tag schlafen und nachts arbeiten, ob Ärzte, Rettungssanitäter, Busfahrer, Polizisten, Kellner oder Köche nimmt bundesweit zu – damit steigt auch der Bedarf an Nachtkindergärten – zumindest in größeren Städten.

Doch obwohl Nachtkindergärten besonders für Alleinerziehende und Schichtarbeiter eine große Entlastung und Unterstützung bedeuten, gelten sie in Deutschland immer noch als etwas Besonderes. Und es gibt viele skeptische Stimmen, das Thema wird unter dem Beitrag auf Facebook von unseren Lesern heiß diskutiert.

Eine Leserin kritisiert den Nachtkindergarten in ihrem Kommentar scharf:

Damit löst sie wiederum Reaktionen mit positiveren Haltungen aus:

Kein Verständnis hat diese Leserin für Eltern, die im Schichtdienst arbeiten:

Doch auch das sehen einige Kommentatoren anders. So wie die Verfasserin dieses Kommentars:

Einige Leser befürchten, dass das Angebot auch von Eltern genutzt wird, die nicht im Schichtdienst arbeiten und damit dem Kindeswohl schaden:

Was halten Sie von einer Nacht-Kita?

zum Ergebnis

Überwiegend sind Reaktionen jedoch positiv und der neue Nachtkindergarten wird gelobt:

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen