zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

17. Dezember 2017 | 01:59 Uhr

Endspurt: Wer macht das Rennen?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Abstimmung des Wettbewerbs „Menschen des Jahres“ in der heißen Phase

shz.de von
erstellt am 29.Okt.2014 | 14:55 Uhr

Das Rennen um die Menschen des Jahres 2014 von Flensburger Tageblatt und Brauerei biegt auf die Zielgerade ein – und hat mittlerweile einen Favoriten: Willy Sandvoß (63), der mehr als 30 Jahre mit großem persönlichem Engagement das Tierheim an der Westerallee geleitet hat und gerade in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Mit fast 46 Prozent aller Stimmen liegt Flensburgs erster Tierschützer nach zwei Dritteln des Abstimmungszeitraums klar vor Lukas Scholz und Joel Moysich, den beiden jugendlichen Lebensrettern vom Holmarksee (34 Prozent) und dem Organisator der nicht für möglich gehaltenen Rettung des Flensburger Bücherbusses, Dr. Hans Carsten Jacobsen (20 Prozent).

Diese vier Kandidaten – ein Duo und zwei Einzelkandidaten aus Stadt und Umland – sind vom Flensburger Tageblatt für die Auszeichnung nominiert worden. Jeder Einzelne von ihnen steht für beherztes, langjähriges oder ungewöhnliches Engagement. Ein Mensch des Jahres ist also jeder von ihnen. Wer nun „Mensch des Jahres 2014“ des Flensburger Tageblattes wird und beim Landesfinale mit dem Ministerpräsidenten auf Schloss Plön dabei ist, haben ausschließlich unsere Leser in der Hand.

Und noch ist nichts entschieden. Ob Tierschützer, Leseratten oder DLRG-Fans: Vier volle Tage ist es noch möglich, per Post, Telefon, SMS, E-Mail oder online seine Stimme abzugeben. Die entscheidende Frage: Wem gelingt es, noch Unterstützer in großer Zahl zu mobilisieren? Jede Stimme zählt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen