Debatte um Diverse und den Weltfrieden : Eklat um „Flensburg Wählen“ – Kommunalpolitiker verlassen aus Protest den Ratssaal

JulianHeldt_5837.jpg von 20. September 2019, 08:48 Uhr

shz+ Logo
Flensburg bemüht sich um mehr Geschlechtergerechtigkeit.
Im Flensburger Rathaus wurde am Donnerstagabend kontrovers diskutiert.

Weil die Fraktion die Redezeit missachtete und mit zwei Anträgen provozierte, ging es in der Ratsversammlung hoch her.

Flensburg | Am Ende platzte Pelle Hansen der Kragen. „Ich finde es erbärmlich, dass wir uns jetzt eine Stunde mit Ihren Anträgen beschäftigt haben“, sagte der Grünen-Ratsherr in Richtung der Fraktion „Flensburg Wählen“. Zuvor hatte sich die Flensburger Ratsversammlung am Donnerstagabend mit zwei äußerst polarisierenden Anträgen der kleinsten Ratsfraktion beschäfti...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen