zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

19. November 2017 | 13:43 Uhr

Gelting : Eine Wand für die Ewigkeit

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Der MTV Gelting weiht die neue Errungenschaft für die Tennissparte ein und bedankt sich bei allen Helfern.

shz.de von
erstellt am 04.Okt.2017 | 14:24 Uhr

Gelting | Da freuen sich nicht nur die Kinder, die im MTV Gelting Tennis spielen: Am Mittwochabend wurde die neue Tenniswand eingeweiht. „Total cool“ – so fällt die Reaktion der Sechs- bis Zwölfjährigen aus. „Daran kann man auch gut spielen, wenn man mal allein ist“, sagt die zehnjährige Marie. Die gleichaltrige Lotte findet besonders gut, dass auf der Wand auch die Netzhöhe eingezeichnet ist. „Damit kann man richtig zielen üben.“ Und Marieke (8) ist sicher: „Mit der Wand wird es nie langweilig.“

Gebogene Stahlelemente, fest installiert auf einem Betonfundament – die neue Tenniswand ist sehr stabil. „Wir wollten etwas für die Ewigkeit“, sagt Tennis-Spartenleiterin Cornelia Rhode, die die Organisation übernommen hatte. „Die Idee kam von unserem Mitglied Hark Sönnichsen, der so eine Wand von seinem Heimatverein in Glücksburg kannte“, verrät sie.

Ein großer Dank ging jetzt an die vielen Sponsoren und Helfer: „Allein und aus eigenen Mitteln hätten wir das nicht stemmen können“, sagt die Initiatorin. Insgesamt 5000 Euro hat das neue Trainingsgerät gekostet. Neben den Anteilen, die die Tennissparte und der Gesamtverein dazu beigetragen hatten, gab es großzügige Zuschüsse aus dem Erlös des Entenrennens der Kappelner Service-Clubs Rotary und Lions. Thies Kölln, als Organisator des Entenrennens, war zur Einweihung gekommen. „Die Kinder haben sich mit so einem tollen selbst gebastelten Modell bei uns beworben. Das hat uns motiviert, dieses Projekt zu unterstützen. Ich bin begeistert, dass nun 20 Kinder Freude daran haben werden“, sagte er. Aber auch das Ostseeresort Damp hatte sich an der Anschaffung beteiligt, und die Gemeinde Gelting übernahm die zusätzlichen Kosten, die für das massive Betonfundament anfielen, das den festen Stand der schweren Wand gewährleisten soll. Aber nicht nur die finanzielle Unterstützung war wichtig. Auch dass einige Mitglieder tatkräftig mit angepackt hatten, als die 200 Kilogramm schweren Stahlelemente geliefert wurden, erwähnte Rhode.

Lob gab es aber auch für die Initiatorin selbst. „Als sie dem Vorstand die Idee vorstellte, haben wir gedacht, dass das Projekt vielleicht zu ambitioniert sei, aber das hat sie nicht abgehalten, eher noch motiviert. Sie hat es in Angriff genommen und alle Hürden überwunden. Vielen Dank dafür“, sagte der MTV-Vorsitzende Axel Krüsmann.

Der MTV Gelting hat insgesamt etwa 970 Mitglieder, 60 davon gehören der Tennissparte an. Cornelia Rhode hat die Spartenleitung erst im Februar 2017 übernommen. Das Training für die Kinder gibt es seit Sommer 2016. Die 20 Kinder sind zwischen sechs und zwölf Jahre alt und werden jeweils im Sommerhalbjahr in zwei Gruppen von Tanja Henningsen trainiert. Die Trainerin freut sich ebenfalls über die Tenniswand. „Die kann ich sehr gut ins Training einbinden. Zum Üben ist sie ganz wunderbar“, sagt sie. Nun endet die Saison allerdings erst einmal. Am Freitag, wird nun erstmalig ein Abschlussturnier organisiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen