zur Navigation springen

Eine Treppe erinnert an die Sportschulleiterin Edith Jahn

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2013 | 12:01 Uhr

Nun ist es offensichtlich: Die Treppe, die vom Dethleffsenweg zur Fördepromenade führt, trägt den Namen Edith Jahn (1898-1975). Das Schild enthüllten die politischen Vertreter Bürgermeisterin Dagmar Jonas und Klaus-Dieter Schmidt.

Die Tanz- und Gymnastiklehrerin Edith Jahn kam aus Zoppot (Polen) nach Glücksburg und baute nach dem Zweiten Weltkrieg die Berufsfachschule für Sport- und Gymnastiklehrerinnen auf. Bis 1986 wurden bis zu 250 Lehrerinnen jährlich ausgebildet. Bereits vier Jahre nach Kriegsende hatte Jahn das erste Gebäude am Dethleffsenweg 5 bis 15 errichtet. „Es fing primitiv an und entwickelte sich nach und nach“, erinnerte sich Ilse Hermes, Lehrerin von 1949. Die Idee der Namensgebung hatten die Schülerinnen und Kolleginnen Christa Dommermuth, Jutta Rampf und Birgit Direnga. „Wir wollten an diese kleine große Frau Jahn erinnern.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen