Mittelangeln : Eine Schatzkiste für alle

Oke versucht, sich auf Stelzen fortzubewegen. Erzieherin Annika Brodersen achtet darauf, dass Oke nicht stürzt. Im Hintergrund der Bauwagen, für die Kinder eine wahre Schatzkiste.
Oke versucht, sich auf Stelzen fortzubewegen. Erzieherin Annika Brodersen achtet darauf, dass Oke nicht stürzt. Im Hintergrund der Bauwagen, für die Kinder eine wahre Schatzkiste.

Ein Bauwagen voller Überraschungen fungiert in Mittelangeln als Spielmobil. Auch Senioren sollen davon profitieren.

shz.de von
22. August 2018, 12:15 Uhr

Mittelangeln | Für den Betrachter ist es ein Bauwagen auf zwei Rädern, doch für die Kinder der Gemeinde Mittelangeln ist es eine riesige Schatzkiste. Vor zwei Jahren hat die Gemeinde ein Spielmobil in Form eines Bauwagens angeschafft und ihn mit vielen interessanten und spannenden Dingen ausgestattet.

An diesem Tag steht das Spielmobil auf dem Spielplatz in Kallestoft. Kinder des ADS-Kindergartens sind mit ihren Erzieherinnen Manuela Lenz und Annika Brodersen gekommen. „Ist das Spielmobil auch da?“, lautete die erste Frage der Kinder, als angekündigt wurde, dass man zum Kinderspielplatz Kallestoft wolle.

Lyn Karjel von der Bildungslandschaft freut sich über das große Interesse am Spielmobil. Sie ist an diesem Tag zum Kinderspielplatz gekommen, um von den Erzieherinnen und den Kindern zu erfahren, wie das Spielmobil ankommt und ob es Wünsche gibt. „Die Einbeziehung der Nutzer ist uns ganz wichtig“, unterstreicht Lyn Karjel. Als in der Bildungslandschaft die Idee des Spielmobil reifte, war man sich schnell einig, die späteren Nutzer möglichst eng mit einzubinden.

Neben Büchern, Spielzeug, Gesellschaftsspielen, Stelzen, Mikado, Springseil, Tretroller und vielem mehr sind im Wagen auch ein Tisch und Bänke vorhanden, um bei ganz schlechtem Wetter im Spielmobil weiterspielen zu können. Selbst ein kleiner Erste-Hilfe-Satz ist vorhanden. An jedem Donnerstag von 15 Uhr bis 17 Uhr steht das Spielmobil auf dem Spielplatz Kallestoft. Kindergärten, Schulen und Vereine können das Spielmobil jederzeit ausleihen. Der Bauhof betreut den Wagen, holt und bringt ihn.

Zurzeit wird in der Bildungslandschaft darüber gesprochen, das rollende Spielzimmer auch auf allen anderen 13 Spielplätzen der Gemeinde einzusetzen. Wenn die Frage der Betreuung geregelt ist, werden auch die Kinder auf den anderen Spielplätzen das Angebot nutzen können. Zusätzlich sind weitere Nutzungsmöglichkeiten nicht ausgeschlossen. So ist fest eingeplant, in den nächsten Monaten auf dem Spielplatz in Kallestoft eine Bocciabahn mit offiziellen Wettkampfmaßen einzurichten. Diese wurde vom Seniorenbeirat gewünscht und wird vom Bauhof gebaut. Spielkugeln können dann auch im Spielmobil ausgeliehen werden.

In der kinderreichen Gemeinde Mittelangeln steht der Nachwuchs in vielerlei Hinsicht im Mittelpunkt. Und so sind auch in der Bildungslandschaft Kinder ein Dauerthema. Neben dem Aktivpfad im Wald ist geplant, im kommenden Jahr auch einen Spielplatz im Neubaugebiet anzulegen. Angedacht ist ein inklusiver Spielplatz, auf dem auch Kinder mit Beeinträchtigung spielen können.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen