Studierende der Europa-Uni gründen Verein : Eine alternative Zukunft vom Gärtnerhof

Avatar_shz von 16. Juni 2019, 17:23 Uhr

shz+ Logo
Bergmühle als Raum für Transformation: Die Besucher eines Vortrags setzten sich mit Agrarkonzepten auseinander.
1 von 2

Bergmühle als Raum für Transformation: Die Besucher eines Vortrags setzten sich mit Agrarkonzepten auseinander.

Der Verein künftiger Master der Transformationsstudien in Flensburg will in diversen Veranstaltungsformaten Antworten auf sozial-ökologische Fragen finden.

Flensburg | Der neue und sich in Gründung befindende Verein „Transformatives Denk- und Machwerk“ gab Judith Oeltze vom Gärtnerhof Wanderup am 13. Juni in der Bergmühle Raum und Rahmen, um über Alternativen zur EU-Agrarpolitik zu sprechen. Sie und ihr Partner Hendrik Henk betreiben den Gärtnerhof Wanderup als solidarische Landwirtschaft. So spricht die studierte La...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen