Freienwill : Ein Baum für den Ex-Bürgermeister

Für gute Bewässerung des Japanischen Ahorns sorgt Hans Heinrich Christiansen persönlich
Für gute Bewässerung des Japanischen Ahorns sorgt Hans Heinrich Christiansen persönlich

Zum Dank für das Engagement von Hans Heinrich Christiansen für Freienwill pflanzten die Gemeindevertreter einen Ahorn am Dorfmittelpunkt.

shz.de von
12. Juli 2018, 12:27 Uhr

Freienwill | Ein Japanischer Ahorn wird zukünftig den Dorfmittelpunkt von Freienwill neben dem Findling am Gemeindewappen zieren. Die bisherigen und neu gewählten Gemeindevertreter hatten den Baum als Abschiedsgeschenk für Bürgermeister Hans Heinrich Christiansen in Auftrag gegeben, der nach 18 erfolgreichen Amtsjahren nicht wieder kandidiert hatte.

Die Gestaltung des Dorfmittelpunktes hatte Christiansen während seiner Amtszeit als Bürgermeister sehr am Herzen gelegen. Stellt der Platz dort an der Hauptstraße gelegen, doch eine Art Visitenkarte mit einer bunten Jahreszeitlinie der Natur im Dorf dar. Beginnend im Frühjahr mit sprießenden Krokussen und Narzissen, dem ausschlagenden Grün der Bäume, den aufblühenden Sommerbeeten mit Blumenstauden, die bis in die späte Sommerzeit von Herbstblühern und nun dem Japanischen Ahorn mit der roter Laubfärbung, soll die Anlage stets Blicke auf sich ziehen. Und Bürgermeister Christiansen hatte selbst für die Bewässerung gesorgt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen