Sterup : Ehemalige halten den Pfadis die Treue

Freuen auf das Jubiläum: Stammesleiterin der Steruper Pfadfinder Andrea Kascheike-Jessen (vorn) sowie Emily (vorn, v.l.), Lasse, Swantje, Jakob sowie Tobias (hinten, v.l.), Jonas, Johannes und Julius.
Freuen auf das Jubiläum: Stammesleiterin der Steruper Pfadfinder Andrea Kascheike-Jessen (vorn) sowie Emily (vorn, v.l.), Lasse, Swantje, Jakob sowie Tobias (hinten, v.l.), Jonas, Johannes und Julius.

Die Laurentius-Pfadfinder bestehen seit 20 Jahren. Zur Jubiläumsfeier wird auch Gründungsinitiator Pastor Andreas Crystall erwartet.

shz.de von
28. August 2018, 15:40 Uhr

Besondere Ereignisse werfen ihre Schatten voraus – und ein solches Ereignis ist für die St.-Laurentius-Pfadfinder der Kirchengemeinde Sterup ihr 20-jähriges Bestehen. Gefeiert wird das Jubiläum vom 31. August bis zum 2. September. Das erste Gruppentreffen nach den Sommerferien diente der Einstimmung auf das bevorstehende Ereignis.

Die seit 2013 tätige Stammesleiterin Andrea Kascheike-Jessen freut besonders, dass der Gründer der Steruper Pfadfindergruppe, Andreas Crystall aus Meldorf sein Kommen zugesagt hat. Er war damals Seelsorger der Gemeinde Sterup und hatte die Gründungsinitiative ergriffen. Inzwischen ist er Propst in Dithmarschen, doch der Kontakt ist nie abgebrochen.

Der Start gelang. Zum ersten Gruppentreffen kamen auf Anhieb 80 Kinder und Jugendliche – und an dieser Resonanz hat sich nichts geändert. Auch heute kommen zu den regelmäßigen Treffen Pfadfinder in ähnlicher Zahl. Insgesamt gehören zur Steruper Pfadfindergruppe rund 150 Mitglieder – damit gehört sie zu den größten in Schleswig-Holstein.

Aus Erfahrung weiß Andrea Kascheike-Jessen, dass fast jeder Pfadfinder bleibt, der einmal aktiv dabei war. Aus beruflichen Gründen hat es etliche der einst Aktiven in alle Teile Deutschlands verschlagen, aber wer es einrichten kann, wird zum Jubiläum kommen – und dazu gehören auch Mitglieder der ersten Stunde. Das Erleben von Gemeinschaft, die Teilnahme an Sommerlagern und evangelischen Kirchentagen – der nächste findet 2019 in Dortmund statt – verbindet.

Und von Anfang an gibt es auch einen Förderverein mit rund 100 Mitgliedern – viele von ihnen ehemalige Pfadfinder. Dieser Verein ermöglicht so manche Anschaffung wie beispielsweise einen Pfadfinder-Bus.

Die Gruppe lebt. Beste Beispiele sind Emily (19) aus Sterup, Lasse (9) aus Grünholz, Swantje (20) aus Sterup, Jakob (13) aus Sterup, Tobias (17) aus Esgrus, Jonas und Johannes (beide 18) aus Sterup und Julius (15) aus Esgrus. Sie stießen alle zu den Pfadfindern, als sie sieben oder acht Jahre alt waren – es waren Geschwister und Freunde, die sie zum Mitmachen bewogen.

Die Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen beginnen am Freitag um 16 Uhr mit einer Jubiläumsgruppenstunde. Es folgt am Sonnabend von 14 bis 18 Uhr im und am Gemeindehaus ein „Markt der Möglichkeiten“ mit Pfadfindermuseum, Tombola, Drechseln, Spielhölle und vielem mehr. Am Sonntag beginnt um 10 Uhr ein Gottesdienst mit der Steruper Pastorin Kristina Wiele-Wohlfarth, Pastor Andreas Crystall sowie den Steruper Pfadfindern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen