Heinrichstraße in Flensburg : Ehefrau mit Fahrradschloss erschlagen: Urteil gegen Familienvater rechtskräftig

JulianHeldt_5837.jpg von 11. September 2020, 10:00 Uhr

shz+ Logo
Der Angeklagte Ali Ahmad T. mit seinem Verteidiger Christian Steinhardt (r.) bei der Urteilsverkündung

Der Angeklagte Ali Ahmad T. mit seinem Verteidiger Christian Steinhardt (r.) bei der Urteilsverkündung

Der Bundesgerichtshof hat die Revision des verurteilten Mörders als unbegründet verworfen.

Flensburg | Mit einem Fahrradschloss erschlug Ali Ahmad T. am 11. April 2019 seine Ehefrau im Flur eines Mehrfamilienhauses in der Heinrichstraße. Am 27. Januar 2020 wurde der 42-jährige Afghane wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen und wegen der Absicht der Verdeckung einer Straftat zur einer lebenslangen Freiheitstrafe verurteilt. Das Urteil ist nun rechtskräf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen