Immobilien : Ebay: Anwalt versteigert Bunker

Bunker Kielseng 02.06.2009 --- Foto STAUDT
Bunker Kielseng 02.06.2009 --- Foto STAUDT

Ein ungewöhnliches Objekt findet sich derzeit beim Internet-Auktionshaus Ebay: Zu ersteigern ist der Luftschutzraum mit der Adresse Kielseng 0. Drei, zwei, eins...

shz.de von
04. Juni 2009, 11:24 Uhr

Flensburg | Im Internet-Auktionshaus Ebay warten gebrauchte Schuhe, antiker Schmuck und seltene Musikaufnahmen auf neue Besitzer. Zwischen Ramsch und Raritäten sticht ein Angebot momentan besonders hervor: Ein Bunker in Flensburg-Mürwik - inklusive 35000 Quadratmeter großer Waldfläche - steht zum Verkauf. Kosten: 99 500 Euro.

Hinter dem Online-Inserat steckt der Berliner Rechtsanwalt Paul Vogel. Bereits seit Januar versucht er, die Immobilie gegenüber des Klärwerks an der Straße Kiels eng lukrativ zu veräußern. Einen ernsthaften Interessenten aus Hamburg hat er bereits gefunden, doch der möchte das Weltkriegs-Relikt zum Bordell umfunktionieren. Advokat Vogel hält offenbar wenig vom Rotlicht-Flair in dem grauen Gemäuer. "Für diesen Zweck verkaufen wir nicht", wiegelt er ab.

Dabei hatte die Rechtsanwaltsgesellschaft Vogel die Immobilie im Jahr 2004 selbst mit ungewöhnlichen Absichten erstanden. "Wir wollten dort ein Archiv einrichten", erinnert sich der Berliner. Seine Klienten aus aller Welt stehen im öffentlichen Leben, fürchten Skandale. "In einem Bunker - zumal in einem anderen Bundesland - lagern ihre Akten sicher", erklärt der Advokat.
35000 Quadratmeter mit Hanglage
Allerdings hat er diesen Nutzungsplan nie umgesetzt. "Wir sind damals etwas blauäugig an die ganze Sache heran gegangen", gesteht er, "ohne das Gebäude vorher überhaupt zu besichtigen." Heute weiß er, dass sich die unterirdischen Gänge auf einer Fläche von rund 300 Quadratmetern zu einem unübersichtlichen Netzwerk verästeln; die Stahlbetonwände sind massiv, kaum zu durchbrechen, das 35 000 Quadratmeter große Gelände hat starke Hanglage.

Zum Glück archiviert die Berliner Kanzlei ihre Unterlagen mittlerweile papierfrei - "sämtliche Akten sind jetzt auf einer Festplatte, die in den Tresor passt", erklärt der Anwalt. Der massive Mürwiker Bunker bleibt Paul Vogel trotzdem erhalten - und beschäftigt ihn mehr, als ihm lieb ist.

Täglich gehen neue Nachfragen im Büro seiner Rechtsanwaltsgesellschaft ein. Vogels Mitarbeiter versenden Fotos, erteilen Auskünfte - doch der passende Käufer bleibt aus. "Die verrücktesten Ideen haben die Interessenten jedenfalls", erzählt der Kanzlei-Chef, "zum Beispiel wollte jemand die ganze Anlage bei einem Event voller Wasser pumpen." 99 500 Euro war ihm das feuchte Vergnügen dann aber doch nicht wert.

Über Abwasser-Anschlüsse jedenfalls verfügt der Kiels eng-Bunker. Zudem bringe die Immobilie monatlich 198,30 Euro durch Plakatwerbung vor dem Haupteingang ein. Rechtsanwalt Vogel verbürgt sich dafür, dass das Gebäude nicht unter Denkmalschutz steht, auch Altlasten weise das Grundstück nicht auf.

Liebhaber des Luftschutzraums trennt also nur ein einziger Klick von ihrer Traum-Immobilie; frei nach dem Ebay-Slogan: "Drei, zwei, eins - mein Bunker."

.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen