Flensburger Bahnhofswald : Drohende Baumfällungen verzögern sich: BUND legt Widerspruch gegen Wald-Umwandlung ein

23-13374880_23-78006011_1456829164.JPG von 12. November 2020, 16:55 Uhr

shz+ Logo
Der Bahnhofswald wird derzeit von Aktivisten mit Baumhäusern besetzt.

Der Bahnhofswald wird derzeit von Aktivisten mit Baumhäusern besetzt.

Der Widerspruch hat aufschiebende Wirkung – damit wird das geplante Hotel-Projekt voraussichtlich verschoben.

Flensburg | Der BUND hat Widerspruch gegen die Genehmigung einer Waldumwandlung des Bahnhofswaldes eingelegt. Das teilt die Bürgerinitiative Bahnhofsviertel mit. Eine solche Umwandlung hat zur Folge, dass Bäume für ein geplantes Hotel gefällt werden dürfen. In einem 17-seitigen Schreiben wird nun laut Bürgerinitiative argumentiert, dass der B-Plan Hauptpost, für d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen