Bildung in Flensburg : Die Zeitung der Flüchtlinge

shz_plus
„Texte schreiben hilft, eine Sprache zu lernen“: Hamse, Hazim, Moustafa und Dildar arbeiten an ihren Sätzen.
„Texte schreiben hilft, eine Sprache zu lernen“: Hamse, Hazim, Moustafa und Dildar arbeiten an ihren Sätzen.

An der Eckener-Schule arbeiten Geflohene zusammen in einer Schülerzeitung – jetzt wurden sie prämiert

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
09. März 2018, 10:27 Uhr

Sie waren Exoten in zweierlei Hinsicht: Die Redakteure der Schülerzeitung #1 der Eckener-Schule waren nicht nur die älteste Redaktion, deren Blatt im Landtag gemeinsam mit etlichen Teams aus Grund- und w...

Sei aewrn oeExnt ni iirleeewz cHin:tish eDi audetekRre rde ztrlnuegceihSü 1# edr Sen-huEkcecerl nrewa inhtc rnu ied ettsäle Rdieoktan, deren ttlaB im nadLtag smnagieem imt licehnte emasT sau nur-dG dun nehntüerwedifer hnucSle zeetneghciasu rduw.e itM iermh mhfTeteneh scufnaFh„ed“rt ttsneell esi auhc ide iineegz Rkaone,tid rfü eid hsßillesciauch ntheügcFill ecbeishrn – fua suthD,ce eaeh.cnsErh Drüaf gab se im eaushasLnd end riernSeopds im mnehaR dse lecwbbztehetsriüeSteugrwsn sitlsegnoeH-hSwilc 201.8 Einer red txeeT, dei iRse„e chan a“renBy shie(e en),Ksat erwdu in lieK onv ieenm rleninfoessople ersloVer aetrn.oggver

Dsas esdi lslae uhrptübea iöcmghl ,tis vnerandek eis nbeen heirm gneengmEta uz ned nlewfligeiir znikttduaosRengiesn – dier Mal im otnaM ma tsnpäe Nctigatmha – hcau edr hneaifchlc Hlief von ziew ejnngu ehnenieLrrn na rde ehcruce:-EneSkl rMinaat nßrluaCe dnu tnhraaaiK ere.Gy Im tbseHr 2061 hteta ßnelaruC eid e,Ide seit eebmNrov irtaebet eid aikn,Rdote fHte Nrmmue 1 hnrseice im rommSe 20.71 ieD pnpka 02 unngej etLeu beanirte eagignt.re uatfMas rthbesic agrdee übre gheilcT,enoo Heasm üerb Gülilfmt in snerie Hieatm aSamiol. Leerhirn lraßuCne fetdin ileev texTe nnnae:dps Man„ smus run ,usaenapfs ssad nchit os ivel egctöshl rdiw“, stga esi humdlznsecn – iewl die uAentro tim emd inngeee xeTt zu tfo ncho tinhc feudierzn nd.si

eDi Seühclr mit Tentxe ni kotntKa zu ening,br um sslebt ins ebinhecrS zu mmok,en arw edi e,dIe die ue.glnhcis etxTe„ scnreeibh tl,fhi niee Screhap zu rnl,nee“ atsg ts,fauoaM der grdeae an eemin Btreaig beür Menhcs udn eoCupmtr eit.raebt aD ist es utg, dssa ads bWörcuhter cDhfangeAcui-hhsst hna sit. saD shcNuiDute-ave ilege nheizcsw A1 ndu 1B, thbcreeti die hrnerLie: i„Fer uz ecpenhrs doer uz hnbsciree, sit ad inee gteu “o.uusneeaHrrgdrf

zur Startseite