zur Navigation springen

Steinbergkirche : Die Organistin, die nie Nein sagt

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Hannelore Geißler begleitet seit 50 Jahren Andachten. Die Kirchengemeinde Steinberg ehrt ihr Engagement mit einem Jubiläumsgottesdienst.

Steinbergkirche | Seit 50 Jahren lässt Hannelore Geißler zu Gottesdiensten, fröhlichen und traurigen Anlässen die Orgel erklingen – vorzugsweise in ihrer Heimatgemeinde Steinberg, aber auch in anderen Gemeinden. Um diese Leistung zu würdigen, lud der Kirchengemeinderat Steinberg nun zu einem Extra-Gottesdienst in die St.-Martin-Kirche ein. „Ich fühle mich geehrt“, sagte Geißler. Dass sie immer wieder gerufen werden, zeuge von einem großen Vertrauen in ihre Person, dafür sei sie dankbar.

1967 legte Hannelore Geißler ihre Organistenprüfung ab, begann 1973 mit dem Orgeldienst, zunächst in der Gemeinde Loit. 1983 wechselte in die Kirchengemeinde Steinberg. Ihre Familie habe ihre Tätigkeit stets mitgetragen, berichtete die Organistin. Bis zu vier Mal in der Woche habe sie in verschiedenen Kirchen Orgel gespielt und sei an den Festtagen nicht daheim gewesen. Da musste auf das Private oft verzichtet werden.

Kreiskantor Thomas Euler von der Propstei Angeln gratulierte Geißler zu ihrem Jubiläum und überreichte unter dem Beifall der Gottesdienstteilnehmer eine Urkunde. Für Hannelore Geißler sei die Kirche angesichts ihres Einsatzes zu einem zweiten Zuhause geworden. Dafür habe man zu danken. Diesem Dank schloss sich die Vorsitzende des Kirchengemeinderates in Steinberg, Birgit Hinsche, an. Das Orgelspiel habe bei allen kirchlichen Anlässen große Bedeutung – wie sehr, das werde an dem Engagement Geißlers deutlich.

Pastor Philipp Reinfeld, seit 2010 Seelsorger in der Kirchengemeinde Quern-Neukirchen und seit einigen Wochen auch für die Kirchengemeinde Steinberg zuständig, betonte, dass Musik ein tröstender Begleiter sei. Dass Hannelore Geißler ihrem kirchlichen Dienst neben privaten Verpflichtungen wie Mutter, Großmutter, Frau des Bürgermeisters und Musikunterricht treu geblieben ist, verdiene großen Respekt. Wenn sie gerufen wurde – auch aus Gelting und Glücksburg – sei sie stets zum Orgeldienst bereit gewesen. Man kenne sie „die Küste rauf und runter“, so Reinfeld. Sie sei eine Fachfrau in Sachen Musik, sei immer freundlich und höflich, habe nie Nein gesagt. Das zu feiernde Jubiläum sei kein Abschied, sondern nur ein Abschnitt im Leben von Hannelore Geißler. Vielleicht, so der Pastor, lege sie noch zehn Jahre drauf – die Entscheidung, wann sie aufhöre, liege ganz allein bei ihr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen