zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

14. Dezember 2017 | 07:59 Uhr

Die Neustadt ist der jüngste Stadtteil

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Sozialatlas: Südstadt hat die höchste Beschäftigung

shz.de von
erstellt am 22.Nov.2014 | 12:34 Uhr

Flensburg wächst weiter. Nach dem diese Woche im Sozialausschuss vorgestellten Sozialatlas hat die Bevölkerungszahl bis Ende 2013 um 449 auf 90 628 Einwohner zugenommen. Und seitdem ist sie bis November 2014 noch einmal um fast 700 Menschen größer geworden – auf aktuell genau 91 321 Einwohner. (Die Hochrechnungen des Zensus von 2011, die unter 83 000 lagen, sind dabei nicht eingeflossen.)

Bei den Geburten gibt es dennoch einen negativen Trend. 775 Babys im Jahr 2013 waren 102 weniger als im Vorjahr. Nach einem Höchststand von 961 Geburten 1996 war die Zahl bis 2004 auf 665 gesunken und 2012 wieder auf 877 angestiegen.

Die Südstadt hat die höchste Beschäftigtenquote. Mehr als jeder Dritte hat hier einen sozialversicherungspflichtigen Job. In Tarup ist es nur jeder Vierte.

Der Sandberg zählt aufgrund der Nähe zum Campus fast ein Drittel Bewohner (1963; 32,7 Prozent) zwischen 18 und 30 Jahren – eine Quote, die lediglich von Alt- und Neustadt (36,7 bzw. 33,2) übertroffen wird.

Mürwik ist nicht nur Flensburgs größter, sondern auch mit Abstand ältester Stadtteil. Zwischen 2002 und 2013 wuchs der Anteil der Einwohner ab 65 Jahren hier um nahezu 1000 auf 4029. Damit sind 28,1 Prozent der Mürwiker 65 Jahre und älter. Auf der Westlichen Höhe sind dies 24,4 Prozent, auf dem Sandberg oder in Weiche jeweils 18,3 Prozent, in der Altstadt 11,5 und in der Neustadt neun Prozent.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen