Steuerverschwendung : Die Flensburger Begegnungszone schafft es in das Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes

shz+ Logo
Die blauen und roten Punkte in der Rathausstraße werden bleiben.
Die blauen und roten Punkte in der Rathausstraße sind noch heute zu sehen.

Das 8400 Euro teure Verkehrsprojekt wurde im vergangenen Jahr nach wenigen Monaten wieder eingestellt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

JulianHeldt_5837.jpg von
07. November 2019, 15:25 Uhr

Flensburg | Die letzten Relikte der Begegnungszone sind noch immer in der Flensburger Rathausstraße zu sehen. Die blauen und rote Punkte verblassen nur langsam. Eine Funktion haben sie seit rund einem Jahr nicht mehr...

Fgruelsbn | Die ztntele eilekRt dre Bgengnensoezgu nsid ochn iermm ni der luFgsrebnre Rußrstehtsaaa zu .heens Dei bualne und erot ntkePu aebnslvser nur l.aamgsn Eine Funnktoi baehn sei tesi durn nemei aJrh nthci h.mer

nteer:eisWle eiD snzgueBegnneog wrdi sehffagtcba

Ncha ienre armmeheontgin tpsseahTe eclsshobs dre aachgussnuusPnssl mi ptbeSreme 102,8 dei unoeseggngenBz euzle.nitseln „cohnS ovr emd shrceVu awr k,netanb sads dei sceeMnnh in eeneblbt gernzFgnßuoneä icresh orv dem hkovetruerA inse e.nllwo eiD nndmgeale kzezpnaAt rde gzuonsneegegBn nnak hrdae eneimnnad r“e,hbeüscanr ütgr der udBn dre Shzeulrarete ads tjeekrVroeprhk.s

ene:teirseWl sDa eneu hchcwS:zbaru nhZe retedenüSsnu in -ionclsSetgilHshew

Die rleusnegbrF nBzeggnuneseog tah se in sad laeklteu ahwzrhbSccu sde eabdnserV fafhgcts,e ni mde äjlrichh eällF nov eurtdSrucvenhsngewe ftguatiesel rnw.ede

Ptekjor urz eigneisggtnee nRahiscehckütm

Ziel erd egsuengzoBgnen wra se, elal srkeeietmrreneVhhl ruz ggineengieets nüeksaihccmhtR ni erd suaastßrthaeR zu c.ehtlifnperv ieD mlpAe imt end nhegcclelhciecsethihlg hänennMc uwedr hdlseab rüf ned rtaezoikuePmrtj esbtaachlg.et

nI dre eukegölnrvB und in erd Plikoti awr ied ngezgeBsgunnoe iset heerj tesutrmti.n arwZ kma es in edm izettTurmesa zu nkenei ennnesrwteenn iäncselfnlhZwe ored rga Uänlne,lf ejhocd teorgs edi eneu glengeuR rfü snuVihercgrneu.

Ob dei snnngeezBguoge sal utg droe etlhhcsc fdenmnuep idrw, ngtäh tsrka nov edr nebsekvijtu kterPiveeps .ab eensUr encgslsetEgnuddnaugrhi neltols hraet nakFte dnu gweiner pircnlöehse uenginneM ies.n eiZl smsu neei rciehse geuQrun i.sen iDes etbiet die ggosenBenzneug in erd srRßtaaueahts cn.ith

eiD s-eh nud nebigerehtdeh tnrReenni maleH enLag getiez ishc aegengd rre:ufte hIc„ inb tgti,eebsre iwe nbreraduw sie ittoikenfu.nr Es stuat ichs incht rmhe udn asl uggäßnrFe smsu man chtni galne rwa“.etn

rlesWtnee:ei eiD knPuet enedrw nbeebli

Dem uaSczwcbrhh lzegouf setketo sad eahlnsehlecegfg uogn-PnnenseBetrogzgkej dne elrurzhetaSe 8040 Eou.r inlgcpsrUhrü oestlnl edi eabuln nud etron tPknue achn igieenn oMaennt von ebslst eidwer ceir.sevwnnhd Die kentuP nbeeibl – cauh ncha renie ißmäg irlnogfhecree igingtuisonkanRe dhucr sad BZ.T

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen